www.jungeMedien-Hamburg.de

Das ist Hamburgs Antwort auf Mister Germany! – Interview

Jens (25) ist frisch gebackener Mister Hamburg. Am 29. November 2010 setzte er sich im „Parlament“ des Hamburger Rathauses erfolgreich gegen acht Kontrahenten durch. Der schöne Jens aus Hamburg ist Fallschirmspringer, fährt Wasserski und hält sich durch Kampfsport fit. Ende diesen Jahres ist seine große Chance, für Hamburg an der Mister-Germany-Wahl teilzunehmen. jungeMedien-Hamburg.de interviewte ihn.

INTERVIEW: Szina Pätzoldt: „Hamburg braucht mehr Lokalpatrioten“- Interview

Szina Pätzoldt ist Deutscher mit iranischen Wurzeln, Geschäftsführer der Agentur Szina Media und veranstaltet  seit 2007 jährlich die Miss & Mister Hamburg-Wahl. Die Veranstaltung kürt jedes Jahr die Gesichter der Stadt Hamburg. Die Gewinner dürfen anschließend für Hamburg an der offiziellen Miss Germany-Wahl teilnehmen. Im Interview mit jungeMedien-Hamburg.de erzählt Szina Pätzoldt aus seinem Leben als Deutsch-Iraner und darüber, wie schwer es ist, Hamburger Lokalpatrioten zu finden.

INTERVIEW: „Ich war noch niemals in New York“ – Interview mit Franziska Becker

Die Berlinerin Franziska Becker ist Sängerin, Schauspielerin und Musicaldarstellerin. Sie spielt die Hauptrolle im nun auslaufenden Musical „Ich war noch niemals in New York“ im TUI Operettenhaus in Hamburg. In drei Jahren besuchten das Musical mit den Liedern von Udo Jürgens fast 1,5 Millionen begeisterte Menschen. Doch am 26.09.2010 steht Franziska Becker das letzte mal als Lisa Wartberg im Operettenhaus auf der Bühne.  jungeMedien-Hamburg.de Interviewte sie.

INTERVIEW: Kachelmann: Jetzt spricht sein Anwalt – Interview mit Prof. Dr. Ralf Höcker

Prof. Dr. Ralf Höcker ist Rechtsanwalt und Bestseller-Autor. Bekannt wurde er durch seine drei Lexika (Lexika der Rechtsirrtümer), in denen populäre Rechtsirrtümer aufgeklärt werden. Als Rechtsanwalt vertritt er Unternehmen und zahlreiche Prominente wie zB Heidi Klum im Medien- und Markenrecht. Momentan hat er einen besonders kniffeligen Fall zu lösen, denn er vertritt Deutschlands bekanntesten und immer noch inhaftierten „Wetterfrosch“ Jörg Kachelmann gegen schwere Vergewaltigungsvorwürfe. jungeMedien-Hamburg.de interviewte ihn.

INTERVIEW: Krieger. Vater. König: Der Weg eines Kämpfers – Interview mit Ismail Cetinkaya

Ismail Cetinkaya ist Deutschtürke und wurde vor 28 Jahren in Hamburg geboren. Sein sportliches Interesse entdeckte er schon in jungen Jahren. Ismail hat zu Beginn seiner Karriere mit Kung Fu angefangen, später dann mit Judo sowie JKD. Im Oktober lernte er zufällig den jungen Regisseur Julian Reich kennen, der gerade an einer Dokumentation über Vollkontakt- Kampfsportarten arbeitete. Der Dokumentations-Film wird voraussichtlich Anfang oder Mitte des nächsten Jahres fertig sein und behandelt das Thema Migrations-Kultur, Gewalt, Sport und das Geschäft mit dem Vollkontakt-Kampfsport. jungeMedien-Hamburg.de interviewte Ismail.

INTERVIEW: FC St. Pauli: Interview mit Co-Trainer André Trulsen

Um 10:00 Uhr morgens treffen wir am 08.05.2010, trotz leichtem Nieselregen, auf dem Trainingsgelände des FC St. Pauli zum Abschlusstraining ein. Gut gelaunte Spieler laufen sich warm. Kein Wunder, denn den Aufstieg haben sie seit sechs Tagen in der Tasche. Im Anschluss an das Training treffen wir André Trulsen, den sympathischen Co-Trainer des FC St. Pauli, der seit 1986 im Verein ist und somit der perfekte Interviewpartner in Sachen 100 Jahre FC St. Pauli darstellt. Gut gelaunt spricht er im Interview mit jungeMedien-Hamburg.de über den Aufstieg, die letzten 30 Jahre im Verein, das Jubiläum und warum der FC St. Pauli so ein besonderer Verein ist.

[ mehr… ]

INTERVIEW: Sarah’s WM-Song: „Wir werden gewinnen“ – Interview

Sarah Navarro kommt aus Hamburg Altona. Zusammen mit Ihren Eltern arbeitet sie hier in einem portugiesisch-italienischem Bistro. Seit Jahren singt Sarah nun schon bis spät nach Ladenschluss in ihrem Bistro und schreibt neue Song-Texte. Jetzt startet sie pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika mit einem eigenen WM-Song durch und will den Fußballspielern mit dem Song „Wir werden gewinnen“ als Glücksfee beistehen. jungeMedien-Hamburg.de interviewte sie.

[ mehr… ]

INTERVIEW: Underground-Rapper Jeroma: „Enfant Terrible – eine Tragödie in fünf Akten“ – Interview

Der Hamburger Underground-Rapper Philipp Jeroma alias “Jeroma” zeigt mit seinem gelungenen  Debüt-Album „Enfant Terrible – eine Tragödie in fünf Akten“, welches unentdeckte Potenzial noch immer tief im Untergrund des Hamburger Rap schlummert.  Philipp Jeroma ist eigentlich Grafiker und kommt aus dem Hamburger Stadtteil Wandsbek. jungeMedien-Hamburg.de interviewte ihn.

[ mehr… ]

INTERVIEW: Von der Schulbank zur Miss Hamburg – Interview mit Annelie Alpert (16) – Interview

Annelie Alpert (16) ist am 06. Dezember 2009 (am Nikolaustag)  zur Miss Hamburg gewählt worden. Das neue Jahr beginnt für die junge Gymnasiastin aus Farmsen mit einer ganz besonderen Herausforderung: Sie ist Hamburgs Gesicht für das kommende Jahr 2010 und darf an der „Miss Germany Wahl“ teilnehmen! Und vom 28. Januar bis 6. Februar geht es für Annelie zur Vorbereitung auf die große Miss-Wahl ins Miss Germany Camp nach Ägypten.
jungeMedien Hamburg interviewte sie.

[ mehr… ]

INTERVIEW: Paul Janke (28), Ex-Mr. Hamburg: „Eigentlich interessiert sich keiner für den Mister!“ – Interview

Paul Janke, 1,80 Meter groß, blond, Fußballspieler und BWL-Absolvent aus Hamburg, trug für das Jahr 2009 den begehrten Titel des „Mister Hamburg„, der alljährlich auf der „Miss und Mister Hamburg-Wahl“ neu vergeben wird. Im Interview mit jungeMedien Hamburg spricht er darüber, wie er die Wahl zum schönsten Hamburger erlebt hat.

INTERVIEW: Gerd Heidemann: „Michael Seufert hat in seinem Buch die Wahrheit verdreht“ – Interview (1/2)

Gerd Heidemann, der altgediente Kriegs- und Starreporter in seinem Archiv. Hier lagern unzählige Dokumente der Zeitgeschichte. Zweifelhafte Berühmtheit erlangte er durch die größte Pressekatastrophe im Nachkriegsdeutschland: Die gefälschten Hitlertagebücher. Michael Seufert, damals in den 80ern stellvertretender Chefredakteur beim „Stern“, geht mit Heidemann in seinem 2008 erschienenen Buch „Der Skandal um die Hitler-Tagebücher“ schwer ins Gericht und schiebt ihm den Schwarzen Peter zu. Heidemann, so Seufert, trägt die Hauptschuld am Tagebuch-Desaster und hat Millionen unterschlagen. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Der Mann, vor dem sich Schweinegrippe und BILD-Zeitung fürchten – Interview mit Leo Wundergut

Der Schweizer Tenor Leo Wundergut ist der Mann, den die Schweinegrippe fürchtet. Sein Song „Kein Schwein steckt mich an“ sorgt in Deutschland für Furore und verbreitet sich schneller als die Schweinegrippe. Die BILD-Zeitung fragt Deutschland: „Darf man sich so über die Schweinegrippe (das H1N1 Virus) lustig machen?“ Und 70% der Deutschen antworten: „Lustig, endlich nimmt mal jemand der Hysterie um die Schweinegrippe den Wind aus den Segeln.“ jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Charnell Taylor: „Der deutsche Rap hat schon immer in der Krise gesteckt“ – Interview

Der charismatische Rapper Charnell Taylor ist vor dreißig Jahren in Wedding Berlin geboren und hat deutsche und afroamerikanische Wurzeln. Lange Zeit war er weg, nur wenige wussten, wo er war. Jetzt ist er wieder zurück in Deutschland. Charnell hat viel gesehen, viel erlebt und ist als authentischer Rapper mit seinen Ecken und Kanten in der deutschen Rap-Szene weit bekannt. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Tutanchamun: Er ließ das Grab des Pharaos wieder auferstehen – Interview mit Dr. Mostafa El Ezapy

Der ägyptische Künstler Dr. Mostafa El Ezapy hat in fünfjähriger Arbeit die Grabkammer des Pharao Tutanchamun wieder zum Leben erweckt. Die Ausstellung der spektakulären Rekonstruktion hat Massenstürme von bereits über 900.000 Besuchern angelockt und war in Zürich, Brünn, München und nun Hamburg. Was Dr. Mostafa El Ezapy geschaffen hat, ist ein Meisterwerk. Die Nachbildungen sehen so täuschend echt aus, dass sie vom Zoll bei der Ausfuhr für echt gehalten wurden. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Samy Deluxe: “Dis wo ich herkomm” – Interview

Samy Deluxe (bürgerlich Samy Sorge, 31) gehört zu Deutschlands bekanntesten Rappern. In Hamburg hat er 4 Jahre die Wolfgang Borchert Schule in Eppendorf besucht, an der er auch seinen Realschulabschluss gemacht hat. Sein letztes Soloalbum “Dis wo ich herkomm” stieß in Deutschland vereinzelt auf Kritik. Angeblich stachelt Samy darin den Nationalstolz in Deutschland an, so seine Kritiker. Jetzt hat er auch sein erstes Buch “Dis wo ich herkomm: Deutschland Deluxe” veröffentlicht, in dem er über sein Leben, seine Erfolge und sein neues Verhältnis zu Deutschland spricht.  jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Lasko: Der Krieger in der Mönchskutte – Interview mit Mathis Landwehr

Mathis Landwehr (Jahrgang 1980) betreibt seit seinem sechsten Lebensjahr Kampfsport. Nach diversen Hochschulfilmproduktionen und Kurzfilmen stand Landwehr 2004 für ‘Kampfansage’ erstmalig für einen Spielfilm vor der Kamera. Das hochgelobte Martial-Arts-Werk wurde auf dem Fantasy-Filmfest 2005 aufgeführt. Im Serienbereich sah man Mathis Landwehr bisher in den RTL-Serien ‘Alarm für Cobra 11′ und ‘Die Engel’. Jetzt ist er in der Action-Abenteuer-Serie ‘Lasko – Die Faust Gottes’ bei RTL zu sehen.

INTERVIEW: Emanuel Bettencourt: “Mark und ich haben damals im Kino auf der Reeperbahn immer die Jackie Chan Filme geguckt” – Interview

Emanuel Bettencourt ist Kampfkünstler kapverdischer Abstammung. Aufgewachsen und geboren auf den kapverdischen Inseln, kam er mit 14 Jahren nach Hamburg.  Seit 1995 leitet er das Taiyo Sport-Center in Hamburg Altona, in dem er bereits seit 1986 unterrichtet. Hier trainieren über 40 Nationalitäten unter einem Dach. Dafür, dass hier alles harmonisch abläuft, sorgt Sifu Emanuel Bettencourt höchstpersönlich. Das Taiyo Sport-Center hat in Hamburg Ausnahmecharakter. Hier werden afroasiatische Kampfkünste, sowie Hip-Hop-Dance und afro-brasilianische Tänze unterrichtet. Reporter von jungeMedien Hamburg besuchten den 5-fachen Kung-Fu-Weltmeister zum Interview in seinem Dojo.

INTERVIEW: Sanfte Augen und harte Fäuste / Interview mit Meryem Uslu

Um 11 Uhr treffen Reporter von JungeMedien Hamburg im Hamburger Sportcenter GYM KWAN ein. Die junge, nette Frau mit den sanften Augen, die uns bereits erwartet, ist die 21-Jährige Meryem Uslu. Sie ist Deutsche Meisterin der Amateure bis 62 kg und Europameisterin der Amateure bis 56,7 kg im Thaiboxen, beide Titel sind von der IPTA (International Phetjan Thaiboxing Association). Meryem Uslu hat gerade ihr Abitur erfolgreich abgeschlossen und interessiert sich für Fremdsprachen. In ihrer Freizeit trainiert sie hier im GYM KWAN mit ihrem Trainer Lutz Burmester regelmäßig eine der ältesten und härtesten Kampfsportarten der Welt: Muay Thai. jungeMedien Hamburg interviewte sie.

INTERVIEW: Der Skandal um die Hitler-Tagebücher – Interview mit Michael Seufert

Michael Seufert kam schon in jungen Jahren zum Journalismus. Damals gründete er in Hamburg auf dem Gymnasium mit einem  Freund zusammen eine Schülerzeitung. Bevor er sieben Jahre lang stellvertretender Chefredakteur beim Stern wurde, war er zuerst als Experte für Terrorismus, Ressortchef „Deutschland Aktuelles“ und dann als Auslandschef für den „Stern“ in Hamburg tätig. Zum 25-jährigen Jubiläum des größten Presseskandals der deutschen Nachkriegsgeschichte, veröffentlichte er sein Buch zum „Stern“-Skandal. Michael Seufert ist Insider, er war damals der Chefermittler beim „Stern“. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Yared Dibaba: Der Plattschnacker aus Äthiopien – Interview

Yared Dibaba ist nach Roberto Blanco und Mola Adebisi einer der prominentesten Schwarzen des deutschen Fernsehens. Dass er heute als plattschnackender Moderator beim Norddeutschen Fernsehen arbeitet, hätte er sich als Kind damals  nicht träumen lassen. Aufgewachsen und geboren in Äthiopien, als Angehöriger des Volkes der Oromo, kam er mit seinen Eltern in jungen Jahren als politischer Flüchtling nach Deutschland. Heute reist er für den NDR regelmäßig rund um die Welt, moderiert die Sendung „Die Welt Op Platt“ und ist im NDR Moderator bei der Talkshow „Die Tietjen und Dibaba“. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Ein Hamburger–“verliebt in Berlin“ – Interview mit Oliver Bokern

Oliver Bokern, 34 Jahre, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Theaterakademie der „Spielstatt Ulm“. Nach langjähriger freier Theaterarbeit führte es ihn an das Schauspielhaus Hamburg, wo er in den Jahren 1999-2002 zum festen Ensemble gehörte. Im Fernsehen sammelte er seine ersten Erfahrungen unter anderem in den TV-Serien, „St. Angela“, „Alphateam“ und „Die Rettungsflieger“. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Astrid Vits: Autorin aus Hamburg und Sprecherin bei der Tagesschau – Interview

Astrid Vits ist deutsche Journalistin und Nachrichtensprecherin bei der ARD-Tagesschau, Deutschlands ältester und bekanntester Nachrichtensendung.  Nach Ihrem Studium in Göttingen kam Sie 1999 nach Hamburg. Über ein unbezahltes Praktikum beim Alster Radio kam sie in den Journalismus. Heute ist Sie Autorin und spricht regelmäßig die Nacht- und Frühausgabe der Tagesschau. jungeMedien Hamburg interviewte sie.

INTERVIEW: Pierre Geisensetter: „Ein schokofarbener Thüringer mit französischem Vornamen“ – Interview

Pierre Geisensetter ist 1972 in der Thüringer Universitätsstadt Jena geboren. Bundesweit bekannt wurde er durch die ARD-Serie “Herzblatt”, die er von 1999 bis 2001 im deutschen Fernsehen moderiert hat. 2008 saß er in der Jury für die “Miss Germany”-Wahl. Für das ZDF moderiert er zusammen mit Karen Webb das Prominentenmagazin “Leute heute“. Er lebt heute in Nürnberg und ist Vater einer Tochter. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Michael Stich: Stiftung für HIV- infizierte Kinder und neuer Turnierdirektor für Tennis am Rothenbaum – Interview

Michael Stich ist ein ehemaliger deutscher Profi-Tennisspieler und Olympiasieger. Er gewann insgesamt 18 Turniere im Einzel – darunter das Turnier von Wimbledon und die ATP-Weltmeisterschaft – sowie 10 Titel im Doppel. (Quelle: wikipedia) In Hamburg ist er nun der neue Direktor des Tennisturniers am Rothenbaum und leitet eine Aids-Stiftung, die immer wieder durch spektakuläre Aktionen im Licht der Öffentlichkeit steht. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Der Hualapai-Indianer vom Grand Canyon Skywalk – Interview

Die Emanzipation der Afroamerikaner ist momentan das beherrschende Thema in Amerika. Über die Lage der eigentlichen Ureinwohner Amerikas wird nur wenig gesprochen: die Indianer.
jMH-Reporterin De Pooter reiste nach Nevada, um den am 20. März 2007 eröffneten Grand Canyon Skywalk zu erkunden. Immerhin wurde das Glas des U-förmigen Aussichtsplateaus von der deutschen Firma „Kinon Porz“ in Köln hergestellt.

INTERVIEW: Jüdische Ninja: Schattenkrieger im Zeichen des Davidsterns – Interview mit Yakov Charlie Schacht

Die Geschichte des Ninjutsu liegt unter den Schatten der Vergangenheit. Die Kampfkunst der Ninja (deutsch: „Verborgener“)  soll sich vor über 900 Jahren in Japan entwickelt haben, es gibt aber auch Quellen, die auf ein weit höheres Alter schließen lassen. Reporter von jungeMedien Hamburg wurden letztes Jahr auf das Ninjutsu-Dojo „Bujinkan Hamburg“ aufmerksam. Hier sollten angeblich Meister trainieren, die jüdischen Glaubens sind. Jüdische Ninjas? Aus den 80er Jahren kannten wir die teilweise spektakulären Ninja-Filme von Sho Kosugi (der Hollywood-Ninja der 80er Jahre) und viele andere. Aber von jüdischen Nina oder der geheimnisvollen Verbindung von Juden zum alten Japan war uns bis zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt.

INTERVIEW: Die Lösung vieler Probleme liegt direkt auf der Straße – Interview mit Ahmad Mirzakhani

Hamburg ist eine Stadt der Reichen. Hier leben viele Menschen, für die ein Haus, ein Auto und gute Schulbildung für ihre Kinder eine Selbstverständlichkeit ist. Die Hansestadt ist aber auch bekannt für die üblichen Probleme von Großstädten mit ihren gettoisierten Stadtteilen und der zur Zeit auch heiß debattierten Jugendgewalt. Inmitten der beiden Hamburger Brennpunktgebiete Mümmelmannsberg und Billstedt befindet sich das Sportcenter Bonsai.

INTERVIEW: Larina: RnB aus Hamburg, der unter die Haut geht – Interview

Carina Umbach alias „Larina“ ist 19 Jahre alt und wohnt in Hamburg. Sie machte bereits seit über 9 Jahren Musik, „Denn ich habe schon früh gemerkt, dass ich für mein Leben gern singe und ein gewisses Talent für die Musik habe.“, so Larina auf Ihrer Myspace-Seite. 2008 dürfte Sie Hamburg als einzige auf der “Miss World Deutschland” vertreten und war mit 18 eine der jüngsten Teilnehmerinnen. Im März 2009 war sie auf Platz 1 beim Modelcontest von in-Starmagazin.de. Im Mai kommt jetzt Ihre erste EP zum kostenlosen Download raus und hat die besten Aussichten, the finest of German RnB direkt aus Hamburg zu werden. jungeMedien Hamburg interviewte sie.

INTERVIEW: Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″ – Interview

Katharina Manz (19) ist am 22. November 2008 zur “Miss Hamburg 2009” gewählt worden. Sie ist nun amtlich eine der schönsten Frauen Hamburgs und darf Hamburg am Samstag , 14. Februar, bei der Wahl zur “Miss-Germany” im Europa-Park in Rust gegen 22 Konkurrentinnen vertreten – ganz Hamburg drückt ihr dabei die Daumen! Ein Reporter von jungeMedien Hamburg traf sich mit ihr zum ausführlichen Interview, das tiefe Einblicke in das ungewöhnliches Leben einer jungen Frau gibt, die schon mit 13  das erste Mal “Miss Teenie” war. Wen man das Interview gelesen hat, besteht kein Zweifel mehr daran, dass Katharina Manz am 14. Februar mit den besten Voraussetzungen zur Miss-Wahl antritt. Jetzt braucht sie nur noch ein bisschen Glück.

INTERVIEW: “Die kleine Claudia Schiffer” aus Hamburg Eilbek – Interview mit Nina Kirsch

Nina Kirsch kommt aus Hamburg Eilbek und arbeitet seit mehreren Jahren erfolgreich als Model und Schauspielerin. Sie war das Gesicht für die Einführung der “McCafé” genannten Coffee-Shops von McDonalds in Deutschland und arbeitete als Model in Ländern wie New York, Paris und Kapstadt. Im Interview mit jungeMedien Hamburg erzählt sie, wie sie zum Modeln gekommen ist, was es heißt als Model zu arbeiten und was ihr ausgefallenstes Shooting war.

INTERVIEW: Von der Stage School Hamburg zu “Germany`s next Topmodel” – Interview mit Wanda Badwal

jungeMedien Hamburg traf Wanda Badwal (23) anlässlich ihrer Dreharbeiten zu dem ProSieben-Movie „Crashpoint Berlin“ zu einem Interview. Wanda ist durch die ProSieben-Show „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ bekannt geworden und hat durch ihre natürliche, fröhliche Art schnell eine große Fangemeinde gewonnen. Trotz ihres Ausscheidens bei „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“, ist sie eines der meistgebuchten Models die aus der Show bekannt wurden. Durch ihre Ausbildung an der Stage School in Hamburg ist sie eine sehr vielseitige Künstlerin. Sie wird sowohl als Model, wie auch als Sängerin und Schauspielerin gebucht.

INTERVIEW: “Talent-Casting K1″ – Agenturgründer Kalle Schwensen feiert 55. Geburtstag

Kalle Schwensen ist in Hamburg eine kleine Legende. Wer als waschechter Hamburger Kalle Schwensen nicht kennt, hat eine Bildungslücke. Bis zu ihrer erneuten Auflösung im Januar 2007 war Kalle Schwensen der Manager von der einstigen Erfolgsband “Tic Tac Toe“. Für ihn ein Herzensprojekt, in das er viel Arbeit und Geduld gesteckt hat – und eine Zeit, an die er sich heute noch gerne erinnert. Am 20. Mai 2008 eröffnete Kalle Schwensen offiziell seine “TALENT-CASTING K1” Agentur, für die im Vorfeld von zahlreichen prominenten Persönlichkeiten im Internet geworben wurde. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: “Der Promi-Trainer von Hamburg” – Interview mit Marco Santoro

jungeMedien Hamburg traf sich mit dem „Promi-Trainer“ Marco Nicola Santoro in der Kaifu Lodge, deren professionellen Studioräume er seit über 10 Jahren regelmäßig für seinen Unterricht als Personal Trainer in Hamburg nutzt. Zu seinem Klientel gehören zahlreiche Prominente aus dem In- und Ausland. Das Magazin In Touch bezeichnete ihn in einem Artikel vom Mai 2008 als “Promi Trainer von Hamburg”, auch das Hamburger Abendblatt berichtete bereits über seine Tätigkeit als erfolgreicher Personaltrainer.


INTERVIEW: OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf

Ozan alias “Oz” ist Rapper aus Hamburg Osdorf. Er war bis Dezember letzten Jahres Mitglied bei “Doppel H  Records”, dem Label der bekannten Hamburger “Doppel H-Gang”.  2008 war er in einer Spiegel TV-Reportage zu sehen, in der es um die Hamburger Jugendgang “Doppel H” ging. Früher war er “Gangster-Rapper” und hat viel über Gewalt und Kriminalität gerappt. In Zukunft will er nicht mehr nur in eine Schublade gesteckt werden.
Im Interview mit jungeMedien Hamburg erzählt er über seinen Musikgeschmack, seine neusten Pläne und darüber, was er musikalisch an seinem Stil verändern will.

INTERVIEW: „Chiko” – Der Film: Interview mit Regisseur Özgür Yildirim und Darsteller Volkan Özcan

Seit dem 17.12.2008  ist der deutsche Gangsterfilm “Chiko” in den Videotheken auf DVD erhältlich. Der Film erzählt eine Geschichte, die direkt von den Straßen Hamburgs kommt. Der Regisseur und Drehbuchautor des Films, Özgür Yildirim, ist eine Entdeckung des Hamburger Erfolgsproduzenten Fatih Akin. Dass es seinen eigenen Film einmal in der Videothek  zum Ausleihen gibt, hätte Özgür Yildirim vor einigen Jahren noch nicht gedacht. Bis vor wenigen Monaten hat er selber noch in einer Videothek in Hamburg gearbeitet. Dort ist man nun mächtig stolz auf den ehemaligen Mitarbeiter und seinen gelungenen Gangsterfilm. Filme hat Özgür Yildirim schon immer geliebt, das war wohl auch der Grund, warum er irgendwann angefangen hat, selber Drehbücher zu schreiben. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

INTERVIEW: Hamburg Horn: Young Crhyme aka Money Mendoza – Interview

Der Hamburger Rap-Künstler Bradley alias  “Young Crhyme aka Money Mendoza” ist in Hamburg Horn aufgewachsen und studiert heute an der Hamburger Universität Betriebswirtschaftslehre.  Im interview mit jungeMedien Hamburg erzählt er von seinen ersten musikalischen Anfängen als Mitglied des “Deuce Clan”, welche Einflüsse ihn prägten, wie er den Wahlsieg Obamas empfunden hat und wie er zu seinem Künstlernamen “Young Crhyme aka Money Mendoza” gekommen ist.

INTERVIEW: “Ich habe geweint, als Obama Präsident wurde.” – Interview mit D-Flame

Die Wahl des ersten afroamerikanischen US-Präsidenten ist auch für die afrodeutsche Community in Deutschland ein besonderer Augenblick gewesen. D-Flame ist deutscher Hiphop-/Soul- und Reggaekünstler und Mitglied der Organisation “Brothers Keepers“.  Der mittlerweile mehrfache, stolze Familienvater hat selbst einen afroamerikanischen Vater und eine weiße Mutter. Im Gespräch mit jungeMedien Hamburg erzählt er, wie er den historischen Augenblick persönlich erlebt hat, als Obama zum ersten afroamerikanischen Präsidenten Amerikas gewählt wurde.

REPORTAGE: Hammaborg – Historische Europäische Kampfkünste in Hamburg

Reporter von jungeMedien Hamburg begaben sich diesmal auf die Suche nach den Wurzeln europäischer Kampftechniken und besuchten den in Hamburg ansässigen Verein zur Rekonstruktion historischer europäischer Kampfkünste “Hammaborg – Historischer Schwertkampf e.V.“. Ein Hauch von Braveheart, Prinz Eisenherz und Highlander wehte durch die Räume, während ein ganzer Haufen Männer und Frauen unter Anleitung der Trainingsleiter eifrig mit den Schwertern trainierte und anschließend beim Übungsfechten die mit einem lauten metallischen Bang zusammenknallenden Schwerter im Gefecht die sprühenden Funken fliegen ließen.

INTERVIEW: Thomas Morris – Von der Wiener Schauspielklasse zum Darsteller in Dan Browns “Illuminati”

Der deutsche Schauspieler Thomas Morris wurde 1966 in Wien geboren. Seine Liebe zum Schauspiel und zur Musik ließ ihn nie los, also gab er den erlernten Beruf als Landschaftsarchitekt auf und besuchte von 1987 bis 1990 die Schauspielklasse des Franz-Schubert-Konservatoriums in Wien. 1992 drehte Thomas Morris mit dem damaligen US-Underground-Star Jon Jost in Oregon den Film “The Bed You Sleep In“. 1993 spielte er Grun, den Adjutanten des Lagerkommandanten Amon Goeth (Ralph Fiennes), in Steven Spielbergs “Schindlers Liste“. jungeMedien Hamburg interviewte ihn.

BERICHT: Fragen und Antworten zum Weg in den Journalismus

Eine oft gestellte Frage von Nachwuchsjournalisten und Interessierten ist die Frage, wie man eigentlich am besten in den Journalismus kommt. Die Frage wird fast so oft gestellt, wie man sie falsch beantwortet. Ein Zeit-Artikel von 2004 widmet sich in ausführlicher und verständlicher Form den Fragen und Antworten, weshalb er hier noch einmal aufgegriffen und behandelt wird.

Kommentare sind geschlossen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 34 Followern an