OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf


©Bildmaterial: http://www.myspace.com/ozhh

Ozan alias „Oz“ ist Rapper aus Hamburg Osdorf. Er war bis Dezember letzten Jahres Mitglied bei „Doppel H  Records“, dem Label der bekannten Hamburger „Doppel H-Gang“.  2008 war er in einer Spiegel TV-Reportage zu sehen, in der es um die Hamburger Jugendgang „Doppel H“ ging. Früher war er „Gangster-Rapper“ und hat viel über Gewalt und Kriminalität gerappt. In Zukunft will er nicht mehr nur in eine Schublade gesteckt werden.
Im Interview mit jungeMedien Hamburg erzählt er über seinen Musikgeschmack, seine neusten Pläne und darüber, was er musikalisch an seinem Stil verändern will.

Oz, bis vor kurzem warst du noch Mitglied bei „Doppel H Records“. Momentan versuchst du musikalisch was neues auf die Beine zu stellen. Wie sehen deine Pläne fürs neue Jahr aus und was wird sich musikalisch bei dir ändern?

OZ: Ja, aber mit den Jungs von Doppel-H bin ich immer noch gut befreundet. Ich will das ganze Ding authentischer machen, lasse mir sehr viel Zeit bei der Lyrik und achte viel mehr auf die Technik. 2009 habe ich auf jeden Fall meinen ersten Release geplant ( Datum steht noch in den Sternen ).
Es werden kaum Features drauf sein, denn ich hab die Leute da draußen lange genug warten lassen, und ich denke ich brauche die Spieldauer um mich zu etablieren. Ich geh nicht strikt in eine Richtung von Rap und will auch nicht in eine Schublade gesteckt werden, daher können sich viele auch auf melancholische, sowie auf flowige und durchdachte Texte freuen.

Dein Künstlername OZ ist von deinem Namen Ozan abgeleitet, der auf türkisch auch „Dichter“ bedeutet. Welche Bedeutung hat der Name OZ für dich?

OZ: Der Name spielt für mich eine sehr große Rolle, es ist kein Künstlername den ich mir selber ausgedacht habe, sondern ein Spitzname, welchen ich von einem sehr guten Freund vor einigen Jahren bekommen habe. Achja, die Tags vom Sprayer aus Hamburg heißen nicht „Oz“ sondern „Oli“, damit habe ich nichts zu tun!

Wen willst du mit deiner Musik hauptsächlich erreichen?

OZ: Bis jetzt hab ich eher die Menschen aus den Brennpunkten meiner Stadt erreicht, doch es freut mich auch, wenn mir Leute außerhalb HH schreiben und hinter mir stehen.
Und es wär natürlich schön, wenn ich weiterhin unterstützt werde und mich irgendwann genau für diese Leute in der Szene durchsetzen kann.

Was hörst du selbst für Musik?

OZ: Ich liebe DMX, Tupac und Eazy-E, was Rap angeht und ich zieh mir zur  Zeit am meisten Rim’K von Mafia K1 rein,
auch wenn ich nicht wirklich was von den Texten her verstehe.
Außerdem höre ich auch gerne Arabesk (Türkisch) Orhan Gencebay, Ahmet Kaya und auch Rock, Rammstein und Co.

Welche Künstler haben dich musikalisch inspiriert?

OZ: Für viele sind amerikanische Künstler eine Inspiration, aber ich finde, man kann den Film der dort abgeht nicht mit dem vergleichen der hier läuft. Also gibt es definitiv nur 2 aus meinem Umkreis, nämlich Shaheat und Bacapon!

Mit welchen Künstlern würdest du gerne mal zusammen arbeiten?

OZ: Ryan Leslie!!!

Wo nimmst du deine neuen Tracks jetzt auf?

OZ: Ich hab mein eigenes Studio gebaut.
Also kommt der Sound den ihr pumpt direkt aus dem 9. Stock !

Deine neuen Lieder haben einen stark gesellschaftskritischen Anstrich. Was kritisierst du am meisten an unserer heutigen Gesellschaft?

OZ: Es regt mich auf, dass die Armen immer ärmer werden und die Reichen immer reicher. Und dass die Politiker sich an dem Geld der Gesellschaft satt fressen, aber es sich kein Stück was ändert!

Kann man dieses Jahr schon mit Auftritten und deiner ersten Scheibe rechnen?

OZ: Ist alles in Arbeit. Ich versuch das dieses Jahr noch alles zu schaffen.

Danke an alle Leser.

Vielen Dank für das Interview!

Interview: JMH-Reporter Schulz

Vodpod videos no longer available.

weitere Informationen:

Website von OZ: www.myspace.com/ozhh

Verwandte Themen

Hip-Hop Straight From The Streets / Terror Hurricane »

Türsteher auf der Reeperbahn – Interview mit Ismail Cetinkaya »

„taz“ zeigt die krallen: Hamburger Rapper Faro im Medienmagazin „Zapp“ »

Die Gesellschaft der Schwarzen Raben – “Jentown Crhyme” »

“Chiko” – Der Film: Interview mit Regisseur Özgür Yildirim und Darsteller Volkan Özcan »

7 Antworten zu OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf

  1. […] habe geweint, als Obama Präsident wurde.” – Interview mit D-Flame » OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf […]

  2. […] habe geweint, als Obama Präsident wurde.” – Interview mit D-Flame » OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf […]

  3. […] habe geweint, als Obama Präsident wurde.” – Interview mit D-Flame » OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf […]

  4. […] OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf » […]

  5. […] OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf – Interview » […]

  6. […] vs. Marco Carini”: Die Antwort auf MOPO und TAZ – Interview » OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf […]

  7. Schmasl sagt:

    Fjeden nicht ich kenn ihn von klein auf an …. er hat ps2 mit mir dragonball gezockt und hat esforces auch geplayt sowie mit mir wow… er is nich son harter wie er sich giebt … hab immer noch mit ihm kontakt … und er is 0 so wie ér sich beschreibt genauso wie er dargestellt wird is nur ne image schiene … ein glueck hat die „digge rebber“ phase aufgehört….. jetzt kann man mit ihm wieder street fighter wow usw zocken!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: