Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009“ – Interview


©Privatarchiv / Katharina Manz – Miss Hamburg 2009

Katharina Manz (19) ist am 22. November 2008 zur „Miss Hamburg 2009“ gewählt worden. Sie ist nun amtlich eine der schönsten Frauen Hamburgs und darf Hamburg am Samstag , 14. Februar, bei der Wahl zur „Miss-Germany“ im Europa-Park in Rust gegen 22 Konkurrentinnen vertreten – ganz Hamburg drückt ihr dabei die Daumen! Ein Reporter von jungeMedien Hamburg traf sich mit ihr zum ausführlichen Interview, das tiefe Einblicke in das ungewöhnliches Leben einer jungen Frau gibt, die schon mit 13  das erste Mal „Miss Teenie“ war. Wen man das Interview gelesen hat, besteht kein Zweifel mehr daran, dass Katharina Manz am 14. Februar mit den besten Voraussetzungen zur Miss-Wahl antritt. Jetzt braucht sie nur noch ein bisschen Glück.

©Privatarchiv / Katharina Manz

Katharina, wie hat deine Modelkarriere angefangen? Seit wann modelst du?

Ich habe mit 13  in Sachsen-Anhalt meine erste Miss-Wahl als „Miss Teeni“ gewonnen. Daraufhin bekam ich dann ein Probeshooting und so ist die Sache ins Rollen gekommen. Als ich 16 war, habe ich mich dann zum ersten Mal bei einer Modelagentur angemeldet. Meine ersten Aufträge waren für Zeitschriften wie „Joy“ und „Bravo„.

Haben deine Eltern dich beim Modeln unterstützt?

Ich war eigentlich schon immer das Papakind, weil mein Vater mich in solchen Sachen immer mehr unterstützt hat. Meine Mutter war da eher kritischer und sagte meistens:  „Erst Schule und dann jobben.“ Mein Vater hat mich deshalb schon früh unterstützt, weil er immer wollte, dass mal was aus mir wird. Und der hat mir dann vorgeschlagen, bei der „Miss Teenie“ mitzumachen. Beim ersten mal war ich Zweite und ein Jahr später bin ich dann Erste geworden.

Wolltest du schon als Kind  immer gerne vor die Kamera?

Ursprünglich wollte ich mal Sängerin werden. Nur ich habe dann festgestellt, dass ich nicht singen kann. (lacht)  Ich hab mir danach immer die Aufnahmen angehört und das war echt nur der Reinfall.

Dann habe ich später noch mit Musikinstrumenten angefangen und wollte sogar noch eine Band gründen. Ich habe zB viele Jahre lang Schlagzeug gespielt und vier Jahre Saxophon gelernt. Dann hab ich noch eine kurze Zeit als Schlagzeugerin und Orchesterin in einer Big Band gespielt.

Du beherrscht also das Spielen zahlreicher Instrumente?

Ich habe damals bevor ich Schlagzeugerin geworden bin sämtliche Schlaginstrumente spielen gelernt. Danach wollte ich Saxophon anfangen. Inspiriert hat mich damals ein Lied der bekannten Saxophonistin Kathrin Eipert. Vor drei Jahren hab ich zusätzlich mit E-Gitarre angefangen, das hab ich mir selber beigebracht.

Du bist ja sehr musikalisch…

Das kommt indirekt durch meinen Vater. Ich durfte immer alles anfangen, was ich wollte und musste es dann aber bis zu einem gewissen Grad beenden. Mein Vater hat mich dabei immer unterstützt. Die künstlerische Ader liegt aber auch etwas bei uns in der Familie. Ich zeichne auch gerne und mein Opa hatte einen Malereibetrieb, den meine Mutter später übernommen hat.

War es nicht aufwendig, so viele Instrumente zu lernen?

Ja, aber ich brauche immer Action. Ich war schon immer eine Powerfrau, die sich austoben musste. Langeweile und Rumsitzen war nie was für mich.

Beim Modeln kommt deine musikalische Begabung ja leider nicht so zur Geltung. Wie bist du bei der „Miss Hamburg“-Wahl 2009“  gelandet?

Das war meine erste Miss-Wahl und auch ein großer Zufall. Ich habe die Werbung gesehen und dann habe ich lange überlegt, ob ich mitmache. Dann habe ich mich beworben und bin unter die ersten 16 Mädels gekommen.

Hast du damit gerechnet, dass du die Miss-Wahl gewinnen würdest?


Das Problem bei der Wahl war, dass die Wahl sehr hektisch verlief, so das kaum Zeit zum Nachdenken blieb. Es war alles sehr fix und wir waren ständig dabei uns umzuziehen und danach wieder auf der Bühne hin und her zu laufen. Ab und zu hatte ich die Gelegenheit, die Jurygespräche mitzukriegen, und konnte so zumindest heraushören, wie meine Mitbewerberinnen bewertet wurden.

Hattet ihr auf der Bühne eure eigene Kleider an, oder wurden die gestellt?

Wir hatten drei Darstellungen. Die erste Darstellung war in unserem Klamotten-Style, so wie wir uns auf der Straße auch stylen würden. Da wurden uns natürlich vorher noch Tipps gegeben. Danach kam Bikini und Abendkleid, diese Kleidung war gestellt. Die drei Abläufe waren so schnell hintereinander, dass du gar keine Zeit mehr hattest, dir die Konkurrenz anzuschauen.

Die Farben spielen bei der Kleidung auch eine große Rolle. Mit welche Farben kleidest du dich gerne?

Am liebsten dunkel oder schwarz. Die Farbe Rot mag ich auch sehr gerne.

Treibst du auch Sport?

Ja, ich habe mal Geräteturnen und Ballet gemacht. Ganz früher bin ich auch mal geritten.

Achtest du auch auf deine Ernährung?

Ja, seit ich mit Modeln angefangen habe, achte ich auf meine Ernährung. Zum Frühstück gibt’s Tee und eine Orange. Ich brauch zum Frühstück nicht viel. Mittags gegen 12 esse ich was Warmes oder einen Salat.  Zwischendurch esse ich aber auch mal was Süßes. Ich trinke auch ziemlich viel. Das beste Abnehmmittel ist Coca-Cola Zero. Man bekommt keinen Hunger mehr und nimmt dadurch ab. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass, wenn man das trinkt, man soviel essen kann wie man will und nicht mehr zunimmt. (lacht)

©www.missgermany.de / Katharina Manz im Wüstensand

Welche Vorbereitungen gibt es jetzt für die “Miss Germany”-Wahl 2009?

Ich fliege jetzt nach Rust und da wird abgeklärt, wie die Miss-Wahl abläuft und was zu tun ist. Danach bin ich für 11 Tage in der Nähe von Dubai im „Missen Camp“ und danach geht’s wieder zurück nach Rust, wo die Miss-Wahl stattfindet.

Was erwartet dich im „Miss Germany Camp“ im arabischen Emirat Ras al Khaimah?

Dort erwarten uns Fotoshootings , Kamerateams, Schnorcheln und Ausflüge. Außerdem gibt es Lauftraining, Tanztraining und einen Kniggekurs, damit wir feines Benehmen lernen. (lacht) Dazu gehört vornehmes Essen, Benehmen auf Veranstaltungen etc.

Bei welcher Agentur bist du jetzt?

Meine ist in München und heißt „Most Wanted Models„. Seit ich in Hamburg wohne, habe ich von meiner Agentur aus München allerdings etwas weniger Angebote bekommen, weil ich zu weit weg bin.  Viele Agenturen wollten mich nicht, weil ich zu klein bin.  Ich bin nur 1.70 Meter groß und  für den Laufsteg braucht man mindestens 1.75 Meter. Ich bin deshalb nur für Zeitungen gut geeignet, obwohl ich eine sehr gute Figur habe.

Hast du dir deine Konkurrenz schon mal angeschaut?

Ja, ich kenne zB Miss Sachsen-Anhalt. Das ist allerdings nicht unbedingt ein Vorteil. Man kennt das ja mit den Zickereien unter Frauen. (lacht)

Gab’s eigentlich bei der „Miss Hamburg“-Wahl Zickereien?

Am Anfang gar nicht. Die Zickereien gingen ansich erst nach der Veranstaltung los, als ich schon zur „Miss Hamburg“ gewählt worden war. Sogar die Mütter haben sich noch eingemischt. Der Veranstalter „Szina Media“ hat dann noch einige Emails bekommen, dass es doch nicht sein kann, dass ich gewählt wurde usw.

Was ist, wenn du die „Miss Germany“-Wahl gewinnst?

Dann ist danach die „Miss Universe“. Die Gewinnerin der „Miss Germany-Wahl“ erwartet ein Modelvertrag mit MGC (Miss Germany Corporation) und mehrere Werbeauftritte im In- und Ausland. Die Siegerin erhält außerdem einen Mercedes CLK Cabriolet. Das ist für mich natürlich das Schönste, weil ich schöne Autos liebe. Ich bin ein richtiger Auto-Freak. (lacht)

Was ist denn dein Traumauto?

Ich habe im Grunde drei Traum- od. Lieblingsautos: Hummer H2, Dodge Charger und Ford Mustang Shelby. Ich steh auf die großen und wuchtigen Autos. Wenn ich schöne Autos auf der Straße sehe, wird mir immer ganz mulmig. (lacht)
Mein Traumberuf wäre Rennfahrerin, aber dann nicht in einem Ferrari, sondern wenn in einem Mercedes.
Aber jetzt will ich erstmal Autodesign studieren. Wahrscheinlich in Pforzheim, denn dort gibt es die einzige Hochschule, die Autodesign direkt unterrichtet. Ich will mich spezialisieren, dann hat man mehr Chancen in den Job reinzukommen. Die Hochschule gehört zu einer der besten in Europa.

Was für Musik hörst du?

Elektro, House und Rock

Letzter Film den du im Kino gesehen hast?
Das war Transporter 3

Hast du Model-Vorbilder?

Ja, Tyra Banks. Die hat sich ja jetzt aus dem Modelbusiness ein bisschen entfernt.

Welche Chancen räumst du dir bei der „Miss Germany“-Wahl ein?

Das ist schwer einzuschätzen, denn es zählt wirklich nicht nur das Aussehen, sondern auch wie du dich präsentierst und wie du bei der Jury ankommst.

Vielen Dank für das Interview!

Interview: JMH-Reporter Stuehl

weitere Informationen:

www.modelsmostwanted.com

www.missgermany.de

Verwandte Themen

“Der Promi-Trainer von Hamburg” – Interview mit Marco Santoro »

Stage School Hamburg – Interview mit ehemaliger Direktorin Kim Moke »

“Talent-Casting K1″ – Interview mit Agenturgründer Kalle Schwensen »

Von der Stage School zum Laufsteg – Interview mit Wanda Badwal »

Miss & Mister Hamburg 2009: Die schönsten Hamburger sind gewählt »

Advertisements

24 Responses to Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009“ – Interview

  1. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″ » […]

  2. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″ » […]

  3. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″- Intervi… » […]

  4. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″- Intervi… » […]

  5. diver09 sagt:

    Interesse am Tauchen? -> http://www.divenews.wordpress.com
    Einfach mal einen Blick riskieren und staunen.

  6. […] gegeneinander an, um für den Titel der “Miss Germany 2009″ zu kämpfen. Die amtierende Miss Hamburg, Katharina Manz (19), wird dabei sein.  Es gibt viele schöne Frauen auf der Welt, aber nur eine von 23 darf sich nach […]

  7. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″- Interview » […]

  8. […] – Katharina Manz “Miss Condor 2009″ Die amtierende Miss Hamburg, Katharina Manz (19), hat Hamburg bei der “Miss Germany”-Wahl in Rust gegen 22 Konkurrentinnen vertreten. […]

  9. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″- Interview » […]

  10. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″- Interview » […]

  11. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der “Miss Germany 2009″ – Interview » […]

  12. […] amtierende Miss Hamburg, Katharina Manz (19, Maße: 87-60-87), glänzte bei der ersten Folge der ProSieben-Castingshow “Sommermädchen […]

  13. pete sagt:

    Katharina Manz Video (Miss Opel Wahl) Sommermädchen mit Gogo etc. in Oschersleben (Größtes Opel Tuning Treffen der Welt)

    http://www.youtube.com/user/TuningFilme

    Ich finde es voll cool was die Jungs und Mädels von Tuning Media (TuningFilme TV) machen.

  14. sayadin sagt:

    Missen und alles was dazu gehört sind laaaaaaaaangweilig. Ich hab noch nie eine Schönheitskönigin gesehen die irgend etwas intelligentes gesagt hätte. Oberfläche ohne Inhalt.
    Schönen Tag noch.

  15. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  16. […] Vorjahres-Gewinnern Katharina Manz (Miss Hamburg 2009) und Paul Janke (Mr. Hamburg 2009) übergeben. Zum neuen Mister Hamburg wurde […]

  17. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  18. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  19. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  20. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  21. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  22. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  23. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

  24. […] Katharina Manz auf der Überholspur: Hamburgs Schönste bei der „Miss Germany 2009″ – Intervie… » […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: