Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden

[picapp src=“e/b/8/9/Swine_Flu_Vaccinations_de4c.jpg?adImageId=6730579&imageId=6915636″ width=“500″ height=“331″ /]

In Schweden gab es nach der Impfung von sogenannten Risikopatienten erste Todesfälle ( auch die TAZ berichtete) . Bei den Verstorbenen handelt es sich um Personen, die bereits schwere  Vorerkrankungen hatten und zwischen 53 und 90 Jahre alt waren. Inwieweit die Todesfälle Zufall sind oder mit der Impfung gegen Schweinegrippe in Zusammenhang stehen, wird noch untersucht. Ein direkter Zusammenhang mit der Impfung ist nicht auszuschließen.

 

Kritiker sind sich einig, dass die sogenannten Wirkverstärker in den Impfdosen auch die Nebenwirkungen verstärken, was bei den geimpften Personen zu unerwünschten Nebeneffekten führen kann. Die Medien in Schweden berichten über vermehrte Nebenwirkungen und unerwartet viele Krankenmeldungen beim geimpften Krankenhauspersonal. In Schweden ist der Impfstoff bereits seit 2 Wochen in Umlauf. Das schwedische Arzneimittelamt gab bekannt, dass die Nebenwirkungen sich im normalen Rahmen bewegen und nicht höher sind, als man es von der gewöhnlichen Grippeimpfung gewohnt ist. „Impfungen haben bekanntlich immer Nebenwirkungen“, so das Arzneimittelamt.

video Angst vor der Schweinegrippe – Deutschland zwischen Wahn und Sinn (Länge ca. 45 Min)

Vier verdächtige Todesfälle, die mit der Impfung in Zusammenhang stehen, werden nun von den schwedischen Behörden untersucht. 140.000 Menschen sind in Schweden bereits geimpft worden. In Deutschland sollen 25 Millionen Menschen mit neuartigen Impfstoffen geimpft werden. Impfserum in Millionenhöhe (ca. 700 Millionen Euro für 50 Millionen Impfdosen) wurde bereits bestellt. Die Impfbereitschaft der deutschen Bevölkerung befindet sich indes auf einem neuen Tiefpunkt (auch Polizei und Feuerwehr hatte keine große Lust sich impfen zu lassen). Umfragen ergaben, dass sich nur die wenigsten Bundesbürger freiwillig impfen lassen wollen. Laut Impfkritikern ist davon auszugehen, dass sich die Meldungen über Nebenwirkungen des Impfstoffes noch häufen werden.

Die Entwicklung in Schweden und anderen Impfländern wird auch von den deutschen Behörden aufmerksam beobachtet, so dass Paul-Ehrlich-Institut (PEI),  deutsches Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel.

(jmh)

Verwandte Themen

Tausende hatten möglicherweise schon die Schweinegrippe, ohne etwas davon gemerkt zu haben! »

Bildzeitung wirbt exklusiv für die Schweinegrippe-Impfung »

Nanopartikel im Schweinegrippe-Impfstoff? »

Die Schweinerei mit dem Impfstoff: Warum sich Millionen Deutsche nicht impfen lassen »

Zwangsimpfung gegen Schweinegrippe? Pandemie schränkt Grundrechte ein »

Schweinegrippe: Vorbereitungen für internationale Massenimpfung laufen auf Hochtouren »

Massenimpfung gegen Schweinegrippe: Gefahr von tödlichen Nebenwirkungen »

Schweinegrippe, Aids und andere Seuchen durch verseuchte Impfstoffe und Medikamente? »

Pandemie H1N1: Top-Wissenschaftler behauptet, Schweinegrippe ist in Labor gezüchtet worden »

Experte warnt: Schweinegrippe-Erreger bald im Trinkwasser? – Interview mit Wilfried Soddemann »

Schweinegrippe – H1N1: WAI – Wissenschaftsforum Aviäre Influenza hält Panikmache für überzogen – Interview mit Werner Hupperich »

Ebola-Virus in Hamburg: Mitarbeiterin des Bernhard-Nocht-Instituts vermutlich infiziert »

H1N1 Alarmstufe 6 – Schweinegrippe endlich weltweit: Das große Spiel mit der Angst »

Alarmstufe Rot: Der Pandemieplan für Deutschland (tagesschau.de) »

Die Welt geht unter, rette sich wer kann: Endzeitpropheten auf dem Vormarsch »

ENDGAME H1N1: Der letzte Kampf gegen die Schweinegrippe – Swinefighter & Co »

28 Antworten zu Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden

  1. isamausi sagt:

    …ich weis schon warum ich mich nicht impfen lasse…ich spiele kein Versuchskaninchen für einen Impfstoff der an Schwangeren nicht ausreichend getestet wurde.Außerdem hab ich immer die Contaganfälle im Hinterkopf…
    ….mir kommt diese ganze Panikmache auch manchmal wie ein Wirtschaftsankurbler vor, selbst im Baumarkt verkaufen sie mittlerweile Desinfektionsspray an der Kasse, mit dem Vermerk „hilft auch gegen Schweinegrippeviren“…

    LG Diana

  2. Pia sagt:

    Fakten zur sogenannten Schweinegrippe -pandemie:

    Die Definition zu Pandemie hat die sogenannte Welt- Gesundheits- Organisation WHO erst am 9.Mai 2009 so abgeändert, das eine Pandemie viel schneller ausgerufen werden kann!

    Sprich, von 4 Kriterien, die bis 8. Mai 2009 eine Pandemie bestimmten, sind 2 von der WHO einfach weggestrichen worden!

    Damit hat die WHO die harmlose Grippe H1N1 zur Pandemie erst erklären können und den Pharmakonzernen Einnahmen in Milliardenhöhe beschert!
    Die Länder kaufen Impfstoffe erst auf Empfehlung der WHO, also wenn diese eine Pandemie ausruft.

    Interessant ist, das ein gewisser Deutscher Arzt der innerhalb der WHO am richtigen Hebel sitzt, diese Änderungen durchgepeitscht hat.. Und dieser Herr ist inzwischen nicht mehr bei der WHO beschäftigt, sondern bei Pharma Novartis in der Schweiz. Ein viel lukrativerer Job für ihn. Novartis ist einer der 3 größten Impfstoffproduzenten weltweit..

  3. santera69 sagt:

    http://politikglobal.net/

    Wer sich auch nur ein bisschen mit der NWO beschäftigt, wer auch nur ein bisschen Interesse zeigt anstatt in der Herde zu trotten und immer noch zu glauben, dass der Wolf ein Vegetarier ist .. der sollte tunlichst auf eine Impfung verzichten und sich von Geimpften fernhalten.

    Das und all die Zusammenhänge sind nachzulesen in o.g. Link.
    Auch wenn der eine oder andere denkt „alles Panik-Mache“ .. er soll einfach auf seine Intuition hören, die „wahre“ Stimme in ihm. Denn nichts ist wie es scheint .. nothing is like it seems.

  4. kekula sagt:

    Liebe(rR) santera69. Mit diesem Satz…

    er soll einfach auf seine Intuition hören, die „wahre“ Stimme in ihm. Denn nichts ist wie es scheint .. nothing is like it seems.

    hast du meine Aufmerksamkeit verloren. Leider war ich da dann schon am Ende.

  5. […] Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden In Schweden gab es nach der Impfung von sogenannten Risikopatienten erste Todesfälle ( auch die TAZ berichtete) . Bei […] […]

  6. TVdame sagt:

    ich sehe das auch wie isamausi – und werde auch kein Versuchskaninchen spielen…

  7. wer sich impfen lässt, ist im endeffekt selbst schuld oder unaufgeklärt

  8. […] im ganzen Bundesgebiet mit Pandremix geimpft. Nach dem es in Schweden nach der Impfung zu einzelnen mysteriösen Todesfällen kam, gibt es nun auch den ersten Fall mit lebensgefährlichen Impfkomplikationen aus Deutschland […]

  9. […] Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden « Junge Medien Hamburg e.V. sagt: Oktober 26, 2009 um 7:47 […]

  10. […] Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden » […]

  11. […] Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden » […]

  12. […] Schweinegrippe: Erste Tote nach Impfung in Schweden » […]

  13. santera69 sagt:

    Lieber Kekula, schade irgendwie..
    Vielleicht sollte man(n) nicht so schnell aburteilen, sondern hinterfragen, was dahinter steckt oder stecken könnte. – Ich habe dieses „nichts ist wie es scheint“ auf den Film „Codeword: swordfish“ bezogen, den es ebenfalls gilt, zu hinterfragen. Mit dem Abspann eines Filmes ist der Inhalt noch lange nicht „verarbeitet“ .. und ich rede nicht von Soaps, sondern von .. naja, Filmen eben.
    LG Santera

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: