Gerd Heidemann: „Die verkaufen meine alten Fotos aus dem Kongo für 69 Dollar bei Ebay“

Mai 30, 2009


Foto: Gerd Heidemann, 1964 Kongo

Höchst kurios, was dieser Tage wieder bei Ebay unter den Hammer kommt. Der Ebay-Verkäufer „masters-of-photography“ verkauft dort unter der vielversprechenden Überschrift „Masters of Photography„, die 45 Jahre alten Kongo-Fotos des ehemaligen STERN-Reporters Gerd Heidemann, der nur zufällig davon erfahren hat. Die Fotos sind für den „Schnäppchenpreis“ von 69 US-Dollar zu haben. Doch man sollte das Kleingedruckte lesen, denn die Fotos sind ein Reprint und nicht etwa Negative oder Originale, wie der Verkäufer auf eine schriftliche Anfrage hin bekannt gab.
Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

25. April 1983: Gerd Heidemann und die Hitler-Tagebücher – Interviews

April 25, 2009


©behind  –  Der größte Presseskandal: Die Hitler-Tagebücher

Am 25. April 1983 stellt der STERN auf einer Pressekonferenz seine größte Sensation vor: Die Hitler Tagebücher. Tagebuch-Beschaffer Gerd Heidemann ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass dieser Tag als größter Presseskandal der deutschen Nachkriegsgeschichte in die Geschichtsbücher eingehen wird. Europas größte Illustrierte fällt an diesem Tag auf die Feder des größten Meister-Fälschers herein, sein Name ist Konrad Kujau.

Den Rest des Beitrags lesen »


Koch kontra Seufert – Die Skandale des Stern, Michael Seufert und die Hitler Tagebücher

Februar 14, 2008


©behind / M.Schulz

Es soll das ganz große Buch werden. Das Hamburger Abendblatt und die Vanity Faire bringen Vorabdrucke. Der Autor: Michael Seufert, ehemaliger stellvertretender Chefredakteur vom „Stern“. Der Titel seines Buches „Der Skandal um die Hitler Tagebücher“, soll wohl auch die Kassen klingeln lassen. Das Werk will aufklären, erklärt der Autor. Titel und Aufmachung erinnern verblüffend an ein Werk, das bereits 1990 zu diesem Thema erschien. Experte Michael Seufert – bisher als großer Schriftsteller nicht in Erscheinung getreten – teilt in seinem neuen Buch kräftig Kritik aus. Jeder bekommt hier sein Fett weg. Der größte Skandal der Pressegeschichte hätte vermieden werden können, weiß er zu berichten. Hinterher war man immer klüger. Den Rest des Beitrags lesen »