Welten Im Zusammenstoß – Mars ist mit gigantischem Asteroiden zusammengeprallt


©Picture Andrews-Hanna – Riesen Asteroid schlägt auf dem Mars ein

Pünktlich zur Phoenix-Mars-Mission ist ein weiteres Rätsel um den Roten Planeten gelöst worden. Fast täglich erreichen uns neue Bilder und Meldungen über den Roten Planeten. Meldungen von Eisvorkommen und fruchtbaren „Spargelböden“ gehen um die Welt und stimmen die Mars-Freunde euphorisch. „Fast wie im Kino“, werden einige Leser in den letzten Tage gedacht haben. Aber es wird noch phantastischer: Drei Forschergruppen wollen jetzt herausgefunden haben, dass der Mars vor ca. 4 Millionen Jahren mit einem riesigen Asteroiden zusammengeprallt ist. Sie veröffentlichten ihre Studien im britischen Fachjournal „Nature„. Eine Theorie, die bereits vor und während der 80er Jahre heiß diskutiert wurde.

Einig sind sich die Wissenschaftler mittlerweile auch darüber, dass der Mond durch ein marsgroßes Objekt in der Frühzeit unseres Sonnensystems aus der Erde herausgeschlagen worden ist. Forscher hatten lange Zeit darüber gerätselt, wie der Mars zu seinen „zwei Gesichtern“ kam. Während die Nordhalbkugel des Mars glatt und eben ist, ist die Südhalbkugel hingegen rau und bergig. Als Erklärung erscheint den Wissenschaftlern nun ein Ereignis, das vor ca. 4 Millionen Jahren stattgefunden haben soll: Der Zusammenprall mit einem 2000 Kilometer großem Objekt, größer als Pluto, das in einem Winkel von 45 Grad eingeschlagen ist. Auf diese Ergebnisse kamen Forscher vom Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Größte Einschlagsspur in unserem Sonnensystem
Damit hätten die Wissenschaftler den Beweis für die größte Einschlagsspur in unserem Sonnensystem gefunden. Ein Zusammenprall unvorstellbaren Ausmaßes, der das 10 000 Kilometer breite Borealis-Becken auf dem Mars formte. Die „zwei Gesichter“ des Mars galten als bedeutendes Rätsel in der Geschichte der Marsforschung. Einige Wissenschaftler, wie der Astronom Walter Kiefer, zweifeln die Ergebnisse dennoch an und favorisieren stattdessen andere Erklärungen, wie zum Beispiel eine Konvektion im Inneren des Mars, durch den das Borealis-Becken entstanden sein soll.

(msc)


Verwandte Themen

Auf der Suche nach dem 12. Planeten im Pergamonmuseum Berlin »

Alle 100 Jahre droht ein Asteroideneinschlag (FR-online.de) »

Dr. Immanuel Velikovsky – Welten im Zusammenstoß »

Dr. Immanuel Velikovsky – CBC Dokumentation 1972 (Video.google) »

Advertisements

2 Responses to Welten Im Zusammenstoß – Mars ist mit gigantischem Asteroiden zusammengeprallt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: