Sex in the Society: Immer mehr Frauen entdecken ihre pornographische Ader

September 17, 2009


©Ziller- Immer mehr Frauen schreiben Bücher über ihr Sexleben

Porno-Alarm im Bücherregal. Immer mehr Frauen schreiben „Sexromane“ und schmücken ihre Schmöker mit reichlich pornographischem Vokabular. Blümchensex adieu! Vorbei sind die Zeiten, in denen Männer am Stammtisch alleine übers „Ficken“ und „Bumsen“ geredet haben, würde Sexpertin Désirée Nick („Liebling, ich komm später“) vielleicht sagen, die Frau von heute weiß, wo der Hammer hängt und begreift das öffentliche Lippenbekenntnis zu Intimrasur, Analverkehr und Hämorrhoiden (Charlotte Roche) als längst notwendigen Schritt zur weiblichen Emanzipation. Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen