Globale Erwärmung auch auf dem Mars

Januar 11, 2010

[NewsTicker] Das Ende des Temperaturanstiegs auf dem Mars wird zum Vorboten einer heftigen Abkühlung auf der Erde. Diese Auffassung vertrat der Leiter des Labors für Weltraumforschungen des Hauptobservatoriums Pulkowo bei Sankt Petersburg, Chabibullo Abdussamatow, in einem Interview für RIA Novosti. Wie der Wissenschaftler erläuterte, ist es auf dem Mars genauso wie auf der Erde zu einer globalen Erwärmung gekommen, die auf die wesentliche und dauernde Erhöhung der Sonnenleuchtkraft im 20. Jahrhunderte zurückzuführen ist. Dem Experten zufolge wird die Intensität der Sonnenleuchtkraft ungefähr im Jahr 2041 ihre Mindestgrenze erreichen. Dadurch werde auch eine deutliche Abkühlung auf unserem Planeten in den Jahren 2055 bis 2060 provoziert, so Abdussamatow. Das Nachlassen der Leuchtkraft der Sonne werde vor allem auf dem Mars sichtbar sein. Quelle: de.rian.ru

[HIER weiterlesen] Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Der Faktor Russland in der Weltordnung des 21. Jahrhunderts / Interview mit Dr. Ernst-Jörg von Studnitz

September 7, 2008


©Privatarchiv / Dr. Ernst-Jörg von Studnitz, Botschafter a.D.

Die Krise in Georgien beherrscht gegenwärtig weltweit die Schlagzeilen und stellt die deutsch-russischen Beziehungen auf eine harte Probe. Europa und die Nato sind gespalten in der Ansicht, wie man mit dem russischen Bären umzugehen hat. Dr. Ernst-Jörg von Studnitz ist Botschafter a.D., Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums und gilt als Kenner der russischen Mentalität. Von 1995 bis Juni 2002 war er Botschafter in Moskau. Im Gespräch mit einem Reporter von JungeMedien Hamburg beantwortete er auch kritischen Fragen zur neuen Russland-Krise.
Den Rest des Beitrags lesen »