Eine Exiliranerin erzählt über ihre Gefühle…

Juni 24, 2009

Quelle:wikipedia - Iranische Flagge

Die Unruhen im Iran sind das große Thema in den Medien. Tote Märtyrer und blutige Gewaltbilder werden in die Welt projiziert, die das Gefühlsleben vieler Iraner aufwirbeln. Die Exiliraner sind hin und hergerissen zwischen zwei Welten: der iranischen Heimat und den fast unbeschränkten Freiheiten und Vorzügen des Westens. Besonders für Frauen ist das westliche Leben im Gegensatz zum Leben im Iran von krassen Gegensätzen gekennzeichnet. Das Leben der Frauen wird im Iran oft von straffen Regeln beherrscht, aber auch die Männer im Iran müssen meist mit einem Weniger an Freiheiten leben, als das in der europäischen Welt üblich ist. Das Leben vieler Iraner, wird dieser Tage durch die blutigen Bilder aus dem Fernsehen überschattet. Ein Reporter von jungeMedien Hamburg brachte das Interview in unsere Redaktion. Die Exiliranerin möchte ungenannt bleiben. Nach dem Durchlesen haben wir uns entschlossen, den Text zu veröffentlichen. Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Astrid Vits: Autorin aus Hamburg und Sprecherin bei der Tagesschau – Interview

Mai 29, 2009


©Tagesschau/Christian Stelling – Astrid Vits bei der Tagesschau

Astrid Vits ist deutsche Journalistin und Nachrichtensprecherin bei der ARD-Tagesschau, Deutschlands ältester und bekanntester Nachrichtensendung.  Nach Ihrem Studium in Göttingen kam Sie 1999 nach Hamburg. Über ein unbezahltes Praktikum beim Alster Radio kam sie in den Journalismus. Heute ist Sie Autorin und spricht regelmäßig die Nacht- und Frühausgabe der Tagesschau. jungeMedien Hamburg interviewte sie. Den Rest des Beitrags lesen »


Amoklauf an deutschen Schulen: Welchen Einfluss haben die Medien?

März 12, 2009


©Public – Bastian B. in einer Selbstdarstellung vor dem Amoklauf von Emsdetten

Die Öffentlichkeit wird heutzutage wie das gehetzte Kaninchen ständig mit neuen Horrormeldungen auf Trapp gehalten: Finanzkrise, Terror, Krieg, Flugzeugabstürze, Kindervergewaltiger, Amokläufer an deutschen Schulen…Haben Sie sich je gefragt, ob ihr Nachbar vielleicht ein Kindervergewaltiger ist, ob Ihnen ein Flugzeug auf den Kopf fallen könnte oder ob an der Schule Ihrer Kinder vielleicht morgen einer Amok läuft? Haben Sie sich je gefragt, ob Sie sich eine 45er an den Kopf halten und abdrücken sollten, weil Sie seit gestern einer von Millionen sind, die in der Finanzkrise ihren Job verloren haben? Solche Auswüchse in Ihrem Hirn tun nichts anderes, als das wiederzuspiegeln, was von morgens bis abends Millionen Zuschauer vor dem Fernseher berieselt oder in großen Lettern auf den Titelseiten der Zeitschriften gedruckt steht.

Den Rest des Beitrags lesen »