Haiders Unfall: Promille für die Massen? – Interview mit Gerhard Wisnewski

Oktober 20, 2008


©behind-media

Gerhard Wisnewski ist als Journalist bekannt, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Das hat ihm in Deutschland auch schon Ärger eingebracht: als er im Jahr 2003 seine Version vom 11. September in einer Dokumentation beim WDR veröffentlicht, stellt dieser auf öffentlichen Druck hin die Zusammenarbeit mit ihm und seinem Koautor Willy Brunner ein. Angeblich wurden Inhalte eines Interviews verfälscht. Auch bei dem tödlichen Unfall des österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider, vertritt Gerhard Wisnewski auf seiner Website wieder ganz eigene Ansichten – „Journalismus abseits vom Mainstream“. JungeMedien Hamburg führte mit ihm ein interessantes Interview zu seinen Ansichten über Haiders Unfall und zum Thema „Verschwörungstheorien“.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Haiders Unfall – als Phaeton vom Himmel fiel: Über Macht und Mythos der Verschwörungstheorien

Oktober 13, 2008


Foto: Unfallauto von Jörg Haider – Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur

„Das Gewand der Angst trohnt in der Halle der Mythen“. Der plötzliche Tod von Jörg Haider, verbunden mit seinem tragischen Unfall, führt in vielen Kreisen zu wilden Spekulationen. Von ihren Kritikern als „Verschwörungstheoretiker“ verschrien, gibt es eine wachsende Anhängerschaft von Menschen, die hinter solchen Unfällen von unliebsamen Personen verborgene Mächte am Werk glauben: meistens übermächtige Geheimdienste.
Den Rest des Beitrags lesen »


Jörg Haider ist tot: Der mysteriöse Autounfall eines umstrittenen Politikers

Oktober 11, 2008


©ktn.gv.at

Wie soeben bekannt wurde, ist der umstrittene österreichische Politker Jörg Heider ( †58 ) in der Nacht zum Samstag an den Folgen eines schweren Autounfalls gestorben. Der charismatische Redner und Rechtspopulist hatte zuletzt Ende September bei den vorgezogenen Parlamentswahlen mit seiner neuen Partei BZÖ für internationale Besorgnis gesorgt und sein politisches Comeback gefeiert. Nach dem kürzlichen Rechtsruck in Österreich, der wie ein Schock durch die internationale Presse ging – ausgelöst von den beiden Rechtsparteien FPÖ und BZÖ -, stehen nun die Uhren still. Die BZÖ ist wie gelähmt.

Den Rest des Beitrags lesen »


Der Fotograf des Dalai Lama – Interview mit Manuel Bauer

September 24, 2007


©JungeMedien Hamburg/M.Schulz

Der schweizer Fotograf Manuel Bauer fotografiert seit 17 Jahren den Dalai Lama. Noch in den 80er Jahren war er „Fotograf des Kommerz“. Ganz zuhause war er dort nie. 1995 gelingt ihm in einer halsbrecherischen „Flucht aus Tibet“, eine der meist ausgezeichneten Fotoreportagen der 90er Jahre. Er ist heute Dozent für Fotojournalismus und offizieller Fotograf des Dalai Lama.
Den Rest des Beitrags lesen »