Szina Pätzoldt: „Hamburg braucht mehr Lokalpatrioten“

November 29, 2010


©Fotos: Privatarchiv Szina / Nazar Moawad

Szina Pätzoldt ist Deutscher mit iranischen Wurzeln, Geschäftsführer der Agentur Szina Media und veranstaltet  seit 2007 jährlich die Miss & Mister Hamburg-Wahl. Die Veranstaltung kürt jedes Jahr die Gesichter der Stadt Hamburg. Die Gewinner dürfen anschließend für Hamburg an der offiziellen Miss Germany-Wahl teilnehmen. Im Interview mit jungeMedien-Hamburg.de erzählt Szina Pätzoldt aus seinem Leben als Deutsch-Iraner und darüber, wie schwer es ist, Hamburger Lokalpatrioten zu finden. Den Rest des Beitrags lesen »


Eine Exiliranerin erzählt über ihre Gefühle…

Juni 24, 2009

Quelle:wikipedia - Iranische Flagge

Die Unruhen im Iran sind das große Thema in den Medien. Tote Märtyrer und blutige Gewaltbilder werden in die Welt projiziert, die das Gefühlsleben vieler Iraner aufwirbeln. Die Exiliraner sind hin und hergerissen zwischen zwei Welten: der iranischen Heimat und den fast unbeschränkten Freiheiten und Vorzügen des Westens. Besonders für Frauen ist das westliche Leben im Gegensatz zum Leben im Iran von krassen Gegensätzen gekennzeichnet. Das Leben der Frauen wird im Iran oft von straffen Regeln beherrscht, aber auch die Männer im Iran müssen meist mit einem Weniger an Freiheiten leben, als das in der europäischen Welt üblich ist. Das Leben vieler Iraner, wird dieser Tage durch die blutigen Bilder aus dem Fernsehen überschattet. Ein Reporter von jungeMedien Hamburg brachte das Interview in unsere Redaktion. Die Exiliranerin möchte ungenannt bleiben. Nach dem Durchlesen haben wir uns entschlossen, den Text zu veröffentlichen. Den Rest des Beitrags lesen »