Hat der Golfstrom sich verirrt und frieren wir bald alle ein?

Januar 10, 2010

[NewsTicker] Im Nordatlantik ist eine sehr seltene Abweichung des Golfstroms vom normalen Verlauf aufgetreten: Er fließt nicht wie gewohnt, aus der Karibik kommend, vor der Küste Floridas nach Westen, um letztendlich Europa und dort vor allem die britischen Inseln mit wärmerem Meerwasser zu verwöhnen, sondern bleibt an der US-Küste. Grönland ist zur Zeit messbar wärmer als sonst zu dieser Jahreszeit üblich, während in Britannien Temperaturen bis zu minus 17 Grad gemessen werden. Quelle: 11k2.wordpress.com [HIER weiterlesen]

Den Rest des Beitrags lesen »


Droht uns eine neue Eiszeit?

Januar 10, 2010
[NewsTicker] Als Folge der globalen Erwärmung soll angeblich der Golfstrom versiegen. Stimmt das?
Der Golfstrom als Falschfarben-Aufnahme: Rote Areale zeigen warme Meeresströmungen (über 25 Grad Celsius) an, grüne mittlere (um die 13 Grad Celsius) und blaue niedrige Wassertemperaturen (unter 10 Grad Celsius)

Ein solches Szenarium wird tatsächlich diskutiert. Es war auch die Grundlage von Roland Emmerichs gruseligem Film „The Day after Tomorrow“. Darin bricht unvermittelt eine Eiszeit über die Erde herein. Ein Eissturm lässt New York schockgefrieren, Millionen Amerikaner suchen Schutz im warmen Mexiko. Ursache der globalen Umwälzung sollte der vom Menschen verursachte Treibhauseffekt sein, der den Wärme liefernden Golfstrom versiegen ließ. Quelle: focus.de [HIER weiterlesen] Den Rest des Beitrags lesen »