Uri Geller auf UFO-Jagd: Auch Okkultisten suchten schon 1919 nach Außerirdischen

November 17, 2008


©Public – Zeichnung eines angeblichen Alien

Millionen Zuschauer beobachteten am Wochenende das Schauspiel vor dem Fernseher, als Uri Geller auf ProSieben mit telepathischen Kräften versuchte, außerirdische Intelligenzen zu kontaktieren. Gleich im Anschluss war Nina Hagen in einer Sonderdokumentation „Nina Hagens Ufo-Jagd – Auf Alien-Suche in Roswell“ auf der Suche nach Aliens im legendären Roswell. Was hier am Samstagabend Uri Geller nicht ganz gelingen wollte, versuchten bereits Okkultisten fast hundert Jahre vorher: Die Kontaktaufnahme mit Wesenheiten aus einer anderen Dimension durch Gedankenübertragung.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

UFO-Invasion über dem Weißen Haus: Der Washington DC-Vorfall von 1952

Oktober 23, 2008


©Public – UFO-Formation über dem Weißen Haus

Der Weltkrieg ist für die Amerikaner gerade gewonnen, als 1952 über dem Weißen Haus und dem US-Kapitol unbekannte Flugobjekte auftauchen und ihre Luftherrschaft demonstrieren. Der Luftraum über dem US-Kapitol ist für Flugzeuge normalerweise Sperrzone, denn der Großteil des Luftraums über Washington ist bis zu einer Höhe von 18.000 Fuß gesperrt. Das hinderte die leuchtenden Objekte offenbar nicht daran, in imposanter Formation über das Kapitol zu fliegen. Zahlreiche Amerikaner wurden in dieser Nacht Zeugen des unheimlichen Schauspiels. Was sich dort am Himmel über Washington abspielte, beunruhigte sogar den amtierenden US-Präsidenten Harry S. Truman, der sogleich eine Sondersitzung zu dem Thema einberief und eine sensationelle Pressekonferenz gab.

Den Rest des Beitrags lesen »


Gerd Heidemann der Spürhund / Ein ehemaliger Kriegs- und Starreporter beim Stern Teil4

April 24, 2007


©GHS-Archiv – Gerd Heidemann auf der Carin II; Görings Yacht in Hamburg

Anfang der 80er Jahre wird von dem damaligen „Stern“-Mitarbeiter, Dr. Thomas Walde, das Ressort Zeitgeschichte beim „Stern“ aufgebaut. Dr. Thomas Walde, der seinen Doktor in Politikwissenschaften unter Winfried Steffani in Hamburg macht, erregte mit seiner Arbeit an einer ungewöhnlichen Doktorarbeit über >>Geheime Nachrichtendienste in der BRD<< 1968 Aufsehen innerhalb der deutschen Nachrichtendienste. Der „Stern“ spielt Geheimdienst, hört Bonn ab und deckt alte NS-Netzwerke auf. Den Rest des Beitrags lesen »