Underground-Rapper Jeroma: „Enfant Terrible – eine Tragödie in fünf Akten“

Mai 4, 2010


©Fotos /screenshots Jeroma

Der Hamburger Underground-Rapper Philipp Jeroma alias „Jeroma“ zeigt mit seinem gelungenen  Debüt-Album „Enfant Terrible – eine Tragödie in fünf Akten“, welches unentdeckte Potenzial noch immer tief im Untergrund des Hamburger Rap schlummert.  Philipp Jeroma ist eigentlich Grafiker und kommt aus dem Hamburger Stadtteil Wandsbek. jungeMedien-Hamburg.de interviewte ihn. Den Rest des Beitrags lesen »


Tätowierungen: Wer schön sein will, muss leiden

April 7, 2010

Die 12. internationale Hamburger Tattoo Convention in der Markthalle war gut gefüllt. Bei schönstem Frühlingswetter tummelten sich die zahlreichen Gäste dicht an dicht, um sich entweder am nächsten Stand gleich vor Ort tätowieren oder für ein neues Motiv inspirieren zu lassen. Den Rest des Beitrags lesen »


Bonez MC auf der 12. INTERNATIONALEN HAMBURGER TATTOO CONVENTION

April 3, 2010

Die 12. INTERNATIONALE HAMBURGER TATTOO CONVENTION findet vom 3. – 5. April 2010, wie gewohnt in der Hamburger Markthalle, Klosterwall 9 statt. Am Osterwochenende werden hier über 150 Tätowierer und Künstler aus aller Welt ihr Können unter Beweis stellen und ihre Werke präsentieren. Künstler aus den USA und Europa werden alle Stilrichtungen von Tribal bis zum fotorealistischen Portrait anbieten. Den Rest des Beitrags lesen »


Dieser Ägypter baute die goldene Grabkammer Tutanchamuns nach

Januar 11, 2010

Die Geschichte von Dr. Mostafa El Ezapy


©Privatarchiv:Martin Prelle (rechts) / Mostafa El Ezapy mit Vertretern der internationalen Presse in seinem Atelier in Kairo

Es ist das Leben eines einfachen Jungen, der irgendwo in Ägypten aufwächst. Nicht weit von den duftenden Gartenanlagen der guten Viertel von Kairo in den frühen 1960er Jahren, nicht weit von den privaten Schulen, wo die Wohlhabenden ihre Kinder hinschicken, wird Mostafa El Ezapy in dem Bauerndorf Sharqeya geboren. Als Sechsjähriger arbeitet er neben seinem Vater auf dem Feld. Er ist das Letzte von fünf Kindern, er und seine Familie leben in Elend mit einer begrenzten Versorgung von Lebensmitteln, ohne Strom und ohne fließendes Wasser. Das einzige Trinkwasser ziehen sie sich aus tiefen Löchern im Dorfboden. Den Rest des Beitrags lesen »


Söhne Mannheims und Xavier Naidoo in der Color Line Arena

November 30, 2009

Söhne Mannheims und Xavier Naidoo solo im Doppelpack auf Tour

Söhne Mannheims und Xavier Naidoo solo im Doppelpack live, auf ihrer IZ ON / ALLES KANN BESSER WERDEN Tour 2009! Was beim „Wettsingen in Schwetzingen“ im kleinen Rahmen des historischen Rokoko-Theaters erfolgreich und inzwischen auf CD und DVD platinveredelt aus der Taufe gehoben wurde, erlebt jetzt seinen Höhepunkt in den großen Arenen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Am Anfang steht die Open Air-Premiere in der legendären Berliner Waldbühne. Von Mitte Oktober bis Anfang Dezember präsentieren sich die beiden populären Formationen in aufeinander folgenden, individuellen Konzerten erstmals gemeinsam und nicht unplugged innerhalb von Doppelveranstaltungen. Ganz nach dem Motto ihrer letzten Nr. 1-Single „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ wird zu diesem Anlass die bisherige Trennung zwischen den Söhnen Mannheims und den Soloaktivitäten von Xavier Naidoo gelockert. Den Rest des Beitrags lesen »