„Ich war noch niemals in New York“ – Interview mit Franziska Becker

September 20, 2010

Die Berlinerin Franziska Becker ist Sängerin, Schauspielerin und Musicaldarstellerin. Sie spielt die Hauptrolle im nun auslaufenden Musical „Ich war noch niemals in New York“ im TUI Operettenhaus in Hamburg. In drei Jahren besuchten das Musical mit den Liedern von Udo Jürgens fast 1,5 Millionen begeisterte Menschen. Doch am 26.09.2010 steht Franziska Becker das letzte mal als Lisa Wartberg im Operettenhaus auf der Bühne. Wie die Zeit bei „Ich war noch niemals in New York“ für sie war, wie sie Hamburg lieben lernte, wie sie Privatleben und Beruf unter einen Hut bekommt und wo wir sie in Zukunft zu sehen bekommen. All das erzählt die sympathische Darstellerin jungeMedien-Hamburg.de im Interview. Den Rest des Beitrags lesen »


Thilo Sarrazin und Friedman über das „Juden-Gen“

September 2, 2010

Einen „Riesenunfug“ räumt Thilo Sarrazin ein. Er habe nichts falsches gesagt, aber was er gesagt hat, würde mit der Thematik seines Buches nichts zu tun haben. „Der neuste Stand der Intelligenzforschungen sagt, dass Intelligenz zu 50 bis 80 Prozent vererbt wird.“ Und Forschungen hätten ergeben: Osteuropäische Juden hätten 15 Prozent mehr Intelligenz als die Europäer. Der schöne Michel Friedman, Kind polnisch-jüdischer Eltern und in Paris geboren, in der Sendung „Hart aber fair“ sichtlich amüsiert: „Wo kommen meine 15 Prozent her. Welches Gen ist das und was macht das mit mir?“ Den Rest des Beitrags lesen »


Die Welt blickt auf Südafrika

Juli 10, 2010


©Foto: Doug Laurent/ Teile des alten und das neue große Stadion in Kapstadt

Werden die Stadien rechtzeitig fertiggestellt? Wird es genügend Unterkünfte geben? Wie steht es um ein zuverlässiges Transportsystem? Müssen sich Besucher vor erhöhter Kriminalität fürchten? Mit dem Anpfiff zur WM am 11. Juni 2010 in Soccer City (Johannesburg) sollte sich die Skepsis der internationalen Presse etwas gelegt haben. Den Rest des Beitrags lesen »


Aussage gegen Aussage: Kachelmann muss weiter im Knast schmoren

Juli 2, 2010

Kachelmann muss nach 104 Tagen weiter in Haft bleiben. Die Haftbeschwerde wurde vom Landgericht Mannheim als unbegründet zurückgewiesen. Da ihm bei einer Verurteilung bis zu fünf Jahre Haft drohen, bestehe nach wie vor ernsthafte Fluchtgefahr, so das Gericht. Die Anwälte Kachelmanns sprechen mittlerweile von einem „Justizskandal“. Den Rest des Beitrags lesen »


Einreise in die USA: Ein Erlebnisbericht

Juni 13, 2010


Foto: wiki/GNU

Wartende Menschenmassen an den Grenzkontrollen, griesgrämige amerikanische Beamte, die uns zwingen, Fingerabdrücke zu hinterlassen und uns in Nahaufnahme fotografieren. Amerikanische Grenzpolizisten, die einen mit Fragen löchern und mit bösen Blicken in jedem von uns den Terroristen sehen, um uns so die Vorfreude auf den USA-Urlaub zu vermiesen. So oder so ähnlich stellt man sich im Allgemeinen die Einreise in die USA vor. Eins vorneweg: so schlimm war es gar nicht! Den Rest des Beitrags lesen »