Deutscher Journalist findet „außerirdisches Artefakt“ in einem Museum in Rumänien

1973 wurde in Aiud, Rumänien, ein künstlicher und völlig oxydierter Aluminium-Keil von etwa 20 Zentimetern Länge in 10 Metern Erdtiefe gefunden…der seit dem Rätsel aufgibt. Über Jahrzehnte galt das zusammen mit Knochen eines urzeitlichen Rüsseltieres gefundene Objekt als verschollen bzw. sogar als „nicht existent“ oder sogar „Fälschung“.

Dem deutschen Journalisten und Bestsellerautor der Rätsel & Phänomene Lars A. Fischinger (36) gelang es nach Jahren der Recherchen über verschiedene Botschaften in Deutschland und Rumänien diesen Fund vor Ort in Rumänien wiederzufinden. Er liegt in einem derzeit geschlossenen Museum in Cluj und wird dort von den Archäologen als „Extraterrestrisches Objekt“ geführt aber nicht mehr ausgestellt. Bei seinen Besuchen und Recherchen vor Ort fand Fischinger heraus, dass das als „Schwindel“ bezeichnete Objekt anhand von ihm aufgespürten Analyseberichten aus bis zu 93 % reinem Aluminium besteht und eine Legierung von 12 Elementen ist.

Erst im 19. Jahrhundert konnte Aluminium hergestellt werden, weshalb die Verantwortlichen vor Ort in Rumänien davon ausgehen, dass das „Objekt von Aiud“ nicht von dieser Erde ist. Im Internet kursieren seit Jahren Gerüchte, dass der Fund in Wahrheit ein „Baggerzahn“ ist und von Esoterikern nur hochgepuscht wurde. Die Vor-Ort-Forschungen des Autoren Fischinger haben nun das Gegenteil bewiesen. Nachdem der kritische aber zugleich offene Autor seine aktuellen Forschungen vor 400 interessierten Zuhörern in der Schweiz vorstellte, sind neue Analysen des Objektes in Deutschland geplant. Fischinger berichtet in seinen Erfolgsbüchern „HISTORIA MYSTICA“ und „VERBOTENE
GESCHICHTE“ (Random House 2009 & 2010) von seinen abenteuerlichen Forschungen und löste damit eine anhaltende Kontroverse aus. „Die rumänischen Wissenschaftler“, so Fischinger, „haben ihre Meinung geändert. Während es noch vor 1,5 Jahrzehnten hieß, das rumänische Museum beschäftigt sich nicht mit ,kleinen grünen Männchen’ sind sie heute offen für weitere Forschungen.“

Link zum Autor: http://www.Fischinger-online.net

Verwandte Themen

Werner Walter: Die Reichsflugscheiben sind „Nazi-Ufo-Mist“

Werner Walter erwartet UFOs zur WM

Orbs: Unbekannte orange Objekte über Hamburg

UFO-Invasion über dem Weißen Haus: Der Washington DC-Vorfall von 1952 »

Der Tag, an dem wir Besuch bekamen / Apollo- Astronaut Edgar D. Mitchell: “Es gibt Außerirdische”. »

Britischer Geheimdienst öffnet neue Geheimakten über Ufo-Phänomen »

Flug AF 447 – Das Flugzeug, das sich hell leuchtend in Luft auflöste… »

Advertisements

4 Responses to Deutscher Journalist findet „außerirdisches Artefakt“ in einem Museum in Rumänien

  1. […] Deutscher Journalist findet „außerirdisches Artefakt“ in einem Museum in Rumänien […]

  2. […] Deutscher Journalist findet „außerirdisches Artefakt“ in einem Museum in Rumänien […]

  3. treffend sagt:

    ausgerechnet rumänien ! frankenstein würde sich im grab umdrehen !venceremos mfg. ein user

  4. weiSSer Wolf 1488 sagt:

    Schon allein die Zusammensetzung vom Artefakt ist doch sehr ungewöhnlich —- Es kann doch auch möglich sein, dass es vor uns schon eine Menschheit gab. Oder sie waren im Kontakt mit Außerirdischen, nach dem sie einen absturz hatten und das Artefakt ist ein teil vom Ufo. Es gibt da so viele Möglichkeiten, vielleicht sind sie schon lange hier und wir sehen sie nur nicht, denn das Menschliche Auge ist viel zu leicht zu manipulieren.Sie Haben vielleicht eine neue heimat gesucht und nebenbei noch den Menschen geholfen. Und die menschen dachten es wären götter. Viele Kulturen haben in laufe einer Generation einen wissen´s Sprung gemacht und keiner weiß wo her er kam.Sie wussten auf einmal von Sternen die man mit dem blosem Auge nicht sehn kann,oder sie erschufen Bauwerke in der Steinzeit. Die heute noch kaum möglich sind.Klar, nicht alles stimmt was in Internet so geschrieben wurde, aber wenn nur 10% davon wahr ist , reicht das um darüber nach zu denken ,ob da nicht doch etwas dran ist . Denn das was im TV kommt, ist auch nicht immer wahr , sie verschweigen uns etwas und keiner scheint sich zu fragen was hier falsch läuft. Nein die meisten nehmen
    es einfach so hin und sind Kronische „ja“ Sager und die Leute die etwas neues raus finden, werden gleich Ausgelacht also sollten wir nicht immer gleich „nein“ sagen sonder alles hinterfragen !!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: