Afrikaner aus italienischer Stadt vertrieben

[NewsTicker] Zwei Tage lang lieferten sich Hunderte Immigranten in einer Kleinstadt in Kalabrien zum Teil blutige Auseinandersetzungen mit der Polizei. Nun wurden die Afrikaner, die zur Obsternte eingesetzt werden, in andere Orte verlegt. Viele verließen die Stadt auch auf eigene Faust – aus Angst. Am Donnerstag waren die Unruhen in der überschaubaren Kleinstadt Rosarno in Süditalien ausgebrochen. Bewohner und Polizisten hatten sich mit Hunderten Einwanderern heftige Auseinandersetzungen geliefert. Quelle: spiegel.de [HIER weiterlesen]

Verwandte Themen

„District 9″: UFOs in Afrika und außerirdische Shrimps als Delikatesse »

Der Urpsrung von AIDS und wie AIDS nach Afrika kam »

Afrikanische Rollstuhlfahrer kämpfen um Platz bei den paralympischen Spielen in China – Im Gespräch mit Frank Tarmena »

Gerd Heidemann: “Die verkaufen meine alten Fotos aus dem Kongo für 69 Dollar bei Ebay” »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: