Black Jackets im Visier der Ordnungshüter

Das Symbol der "Black Jacktes": Bulldogge mit dem Schriftzug "Forever Friends"

Die 1985 in Heidenheim gegründete Organisation der „Black Jackets“ befindet sich im Visier der staatlichen Ordnungshüter. In einem der bisher größten Schläge gegen die Organisation, sind am vergangenen Dienstag 170 Polizeibeamte, unterstützt von Sondereinsatzkommandos, in der Region um Stuttgart im Einsatz gewesen und haben 11 Personen festgenommen. 17 Wohnungen und eine Fabrikhalle wurden durchsucht.

Anlass für die Operation war ein Überfall in Stuttgart auf eine Gruppe von 15 Personen bei dem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde. Die 20 Angreifer waren mit Baseballschlägern bewaffnet und trugen angeblich die Bomberjacken der „Black Jackets“. Die Täter waren maskiert und flüchteten danach in Fahrzeugen. Eine Zeugin soll sich Autokennzeichen gemerkt haben.

Die ermittelnde Polizei will die Zusammenarbeit gegen die „Black Jackets“ mit Polizeikräften der umliegenden Regionen verstärken und künftig zentral koordinieren. Dieser Schritt soll auch dazu dienen, ähnliche Gruppen besser bekämpfen zu können. Die „Black Jackets“ sind in Stuttgart und Umgebung momentan eine der am schnellsten wachsenden Jugendbanden. Die meisten Mitglieder haben Migrationshintergrund. Aufmerksam beobachtet werden von den Ermittlungsbehörden auch die Verbindungen der „Black Jackets“ zur Türsteherszene. Das Gericht soll nun prüfen, ob es sich bei den „Black Jackets“ um eine kriminelle Vereinigung nach § 129 StGB handelt. Sollte dies der Fall sein, könnte den „Black Jackets“ ähnliches bevorstehen, wie in den 80er Jahren den Hells Angels. Die Hells Angels sind in Hamburg 1983 zerschlagen und das Tragen ihrer Symbole verboten worden.

(asd)

Verwandte Themen

OZ – Osdorfer Born: Dichter und Rapper aus Hamburg Osdorf »

Hip-Hop Straight From The Streets / Terror Hurricane »

Türsteher auf der Reeperbahn – Interview mit Ismail Cetinkaya »

“taz” zeigt die krallen: Hamburger Rapper Faro im Medienmagazin “Zapp” »

Die Gesellschaft der Schwarzen Raben – “Jentown Crhyme” »

“Chiko” – Der Film: Interview mit Regisseur Özgür Yildirim und Darsteller Volkan Özcan »

14 Antworten zu Black Jackets im Visier der Ordnungshüter

  1. […] Black Jackets im Visier der Ordnungshüter Die 1985 in Heidenheim gegründete Organisation der “Black Jackets” befindet sich im Visier der staatlichen […] […]

  2. Denis sagt:

    Also ich halte das alles für schwachsinn,ohne grund ist das ganz bestimmt nicht so weit gekommen!da hat es doch ganz bestimmt etwas davor gegeben…ich wohne in Heidenheim dort wo die Black Jackets gegründet worden sind 1985!Und da gab es noch nie einen Überfall dieser Art.Man kann alles immer so schlecht machen,aber es wär ganz bestimmt besser wenn man die waren Hintergründe wüsste!Und dann irgend welche Menschen schlecht macht!Und weil 20 Leute das getan haben heisst das nicht das dass alle machen!

    Finde es echt schade das dieser Frind Club so schlecht gemacht wird von den Medien!!!
    Es gibt bei allen nationalitäten gute und auch schlechte,gescheite und dumme etc.

    Ich kann nur sagen das dei Black Jackets die bessten Freunde sind die es gibt!

    Gruss aus Heidenheim an der Brenz

  3. neutral sagt:

    habe allgemein überhaupt nix gegen ausländer (jetzt darf man ja nur noch ‚leute mit migrationshintergrund‘ sagen) und bin zwar politisch links, aber diese ka***** sollte man alle sofort abschieben!! scheiß as**** echt!
    rühmen sich mit strafanzeigen und coolen rapvideos, wie sie planlos rumschländern und leute die fresse polieren, und dann schlagen sie einen ins koma, der jetzt tot ist!
    schön integriert habt ihr euch!
    die chancen und möglichkeiten, die deutschland euch und euren famileien gibt habt ihr gut genutzt!

    a***** oder b*****!

  4. Denis, wenn es eine Vorgeschichte gab ist es also in Ordnung irgendwo mit Baseballschlägern aufzutauchen?

  5. Black Mind sagt:

    Ach die bullen haben doch die hosen voll.wenn die meinen black jackets auflöseb zu wollen und das tragen der symbole würde irgendeinen hart treffen…das kann man nur lachen…man muss keine symbole tragen um im herzen das zu sein für was black jackets steht…klar is die eine oder andere aktion heftig gewesen…niemand hat unverdient auf die fresse bekommen…zum streit gehören immer zwei…und wer die familie beleidigt muss damit rechnen so abgefertigt zu werden…

  6. Tribe sagt:

    @Denis

    Erst denken, dann schreiben und vor allen Dingen solltest du zur Schule gehen, dein Beitrag ist voller Rechtschreibfehler. Zu deimen:wenn 20….
    Egal ob Black Jackets oder sonst wer – wer einem Club gleich welcherArt angehört, muss sich Regeln unterwerfen, von denen du keinerlei Ahnung hast. Wenn 20 Mist bauen, gehören diese Club – intern zur Rechenschaft gezogen. Ein solches Verhalten ist untragbar und zieht falls nichts getan wird, den ganzen Club in den Dreck.

    @ Black Mind

    Gewalt erzeugt Gegengewalt. Diebstahl, Raub, Köperverletzung…. sind Straftatbestände die immer Ermittlungen nach sich ziehen. Es dient niemandem, den Täter durch Gewalteinsatz zu schützen bzw mit Großaufgebot den Chef absetzen zu wollen. Symbole zu verbieten, da geb ich dir recht, hat nachweislich keinerlei Wirkung. Sollte jedoch auf Grund der bisherigen Aktionen ein Verbot und die Brandmarkung als Kriminelle Vereinigung durchgehen, seht ihr schlechten Zeiten entgegen. Ihr zeigt eure Bilder gut erkennbar in einem Forum, d. h. diese Bilder befinden sich sicher bereits in den Händen der Exekutive (das gleiche gilt für eure Mail- und Privatadressen). Zu deinem: „Ach, die Bullen haben doch die Hosen voll“ Da unterliegst du leider einem Fehler – Das war Provinzpolizei, die anderen kommen beim nächsten Mal. Ich wünsche euch, dass euch diese Erfahrung erspart bleibt.

  7. Gust sagt:

    Naja bei den Hells Angels und Banditos wird ja auch kaum was gemacht und wenn die Black Jackets weiter wachsen , könnt ich mir vorstellen das sie die 3.Große Gang in DE werden. Btw. Black Jackets sind aber keine Rocker oder ?
    http://woodz.schwarzwaelder-bote.de/von-hier/freudenstadt/1965-black-jackets-versetzen-horb-in-aufregung.html

  8. Timo sagt:

    @ Gust

    Nein!!!! Black Jackets sind keine Rocker…Ist eine Brüderschaft (grosse Familie)

  9. JOKER sagt:

    Leider macht es sich der deutsche Staat selbst schwer. In anderen Ländern würde sich kein Mensch, ob Aus- oder Inländer, sich trauen sowas auf die Beine zu stellen. Die würden alle an irgendwelchen Bäumen hängen. Deshalb bilden die auch nur bei uns in Deutschland solche „Bruderschaften“. Woanders wäre soetwas gar nicht möglich. UND WIR MÜSSEN ZUSEHEN.
    Na herzlichen Glückwunsch

  10. Ritterlos sagt:

    Ich seh Deutschland in 20 Jahren, das wir ein multikulti Land mit mehr Ausländern die hier das sagen haben als die Deutschen…

    Wird immer schlimmer, u.a auch unsere lächerlichen Gesetze bei Körperverletzung, Raub oder Totschlag..

    Tot = Mord = Lebenslänglich??
    wenn einer 2 LEute umbringt kriegt er auch nur 12 – 15 Jahre.. Sicherheitsverwahrung ppaaahh wann wird das denn angewendet.

    Sollen`se wie in der U.S.A machen, für jeden Mord Lebenslänglich.

    Für jede Körperverletzung, für jeden Drogenmissbrauch/handel dementsprechend die Strafe…
    nicht alles zusammen nehmen und daraus 5 Jahre machen. ISN Witz!!!!!!!!!

  11. Atakan sagt:

    @ Joker
    Diese Gang in der ich auch mitglied bin, hat die Vereinigung gebildet, weil es in Deutschland in dem Zeitraum 1985 viele nazis gab (tendenz steigend) das ist der wahre Grund für die Vereinigung. Der zweite Grund ist das diese Vereinigung eine zweite Familie für die jenigen ist die keine haben. Der dritte Grund ist das du immer 100 Brüder hast die hinter dir stehen wenn du schwierige Zeiten hast.

    ps: Joker in einem Land in der du nicht akzeptiert wirst in dem falle von leuten wie dich, dann gründest du sogar in Afrika so eine Vereinigung.

    Grüße aus Stuttgart (South Central)

  12. […] Black Jackets im Visier der Ordnungshüter » […]

  13. Ümit sagt:

    ich als „Deutsch-Türke“kenne keine von BJ210 und halte auch nichts von gewallt und kriminalität! aber wenn ich wieder höre wie manche hier über alle türken und ausländer reden und beschimfen,gebe ich für so ne gruppe wie BJ die famielierisch zusammen hällt eher symphatie als mich in so´n gesellschafft wie Deutschland es ist zu intigrieren.Dann wundert ihr euch warum die türken sich nicht intigrieren wollen.ich versuche es immer wieder aber ich schaff es leider nicht weil die meisten deutschen so reden und denken. ich bekomme es täglich mit. immer wieder und immer wieder, tag zu tag werde ich irgend wo beleidigt und erniedrigt. der grund heute warum ich bei google BJ eingetippt habe ist, weil ich zeit eine woche die schnauze einfach voll habe, das heist ich gebe heute mit 36 jahren zum erstes mal auf mich zu intigrieren.. ich hab einfach kein kraft mehr zu kämfen. hoch lebe BJ210

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: