Australian Open: „Franzose hat gute Aussichten auf das Finale“ – Interview mit Peter Bryce


©jungeMedien Hamburg/R. v. Dreden – Rafael Nadal beim Aufschlag

Australian Open 2009: Roger Federer hat gegen Berdych sein frühzeitiges Aus gerade noch verhindern können, der Titelfavorit Andy Murray hingegen der gegen Federer und Nadal in den letzen 5 Vergleichen die Oberhand behielt, schied frühzeitig aus und Nadal scheint in Bestform zu sein. Bei den Damen bahnen sich auch so einige Überraschungen an. Tennistrainer und Sportexperte Peter Bryce prophezeit ein heiß umkämpftes Semifinale zwischen Serena Williams und Elena Dementieva und glaubt nicht an ein Traumfinale zwischen Federer und Nadal. Peter Bryce spielt seit 10 Jahren Tennis und arbeitet im Sportpark Öjendorf und in Spanien als Tennistrainer. Im Gespräch mit ihm erfahren wir mehr.

© Privatarchiv - Tennistrainer Peter Bryce

Peter, du selber warst in den Top 5 der Hamburger Tennisrangliste, hast dich aber für eine Trainerlaufbahn entschieden. Wie schwer ist es in Deutschland ins Profitennis einzusteigen?

Ich kenne einige sehr talentierte und ehrgeizige junge Spieler, aber die meisten entscheiden sich dann doch für den konventionelleren und sichereren Weg und konzentrieren sich auf ihr Studium oder ihrer Ausbildung, um kein Risiko einzugehen. In den USA sieht das ganz anders aus, denn schon in der High School und im College spielt der Sport eine große Rolle. In den USA wird sehr viel mehr Geld in die Förderung der jungen Spieler gesteckt. Auch der Verlust des Tennis Masters am Rothenbaum ist ein Rückschlag für den deutschen Tennis. Dazu kommt noch der zukünftige Verkauf der German Open. Wenn wir Deutschen mehr Tennisstars haben wollen, müssen wir in anderen Bereichen sparen, aber nicht beim Tennis.

Das Herrentennis lebt zum großem Teil von dem Duell zwischen Nadal und Federer. Wem traust du in diesem Jahr mehr zu?

Also Nadal führt in der internen Bilanz mit 12 zu 6 Siegen. Mit seiner genialen Vorhand und dem Topspin hat er die besten Voraussetzungen auch dieses Jahr die Sandplatzsaison zu dominieren und die ATP Rangliste als Nummer eins zu beenden. Ihm wünsche ich den Erfolg bei den Australian Open am meisten.

Wer gewinnt die Australian Open?

Ich denke, bei den Herren werden wir einen Franzosen im Finale sehen. Tsonga hat da die besten Karten. Federer wird mal wieder das Finale erreichen, denn Roddick im Halbfinale ist für Federer eine lösbare Aufgabe. Federer´s stärkste Waffe ist sein unterschnittener Slice der heute Juan Martin del Potro große Schwierigkeiten bereitet hat. Der Spieler, der eine Antwort auf den gefährlichen Slice hat, kann das Turnier gewinnen.
Bei den Damen sehe ich Dementieva´s Stunde schlagen. Sie hat letzes Jahr mit dem Olympiasieg bewiesen, dass sie die großen Turniere gewinnen kann. Sollte sie Serena in der kommenden Runde schlagen, wird sie sicherlich das finale gewinnen können. Auch Zvonareva traue ich den Finaleinzug zu!

Interview: JMH-Reporter v. Dreden

weitere Informationen:

Sportpark Hamburg Öjendorf

Tennis am Rothenbaum

Deutscher Tennis Bund

Website: www.Australian-Open.com

Verwandte Themen

Afrikanische Rollstuhlfahrer bei den paralympischen Spielen in China »

Das deutsche Tennis in der Krise? Interview mit Boris Becker (bild.de) »

Advertisements

Eine Antwort zu Australian Open: „Franzose hat gute Aussichten auf das Finale“ – Interview mit Peter Bryce

  1. […] Australian Open: “Franzose hat gute Aussichten auf das Finale” – Interview mit Peter Bryce » […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: