Verliebt in Babylon…ein Großstadt-Musical – am 23.Mai, 19:30 Uhr, im Kampnagel K6


©JungeMedien Hamburg/R. v. Dreden – Scarlet (links) und Jessica

Der Titel „Verliebt in Babylon“, die jungen, fröhlichen Darsteller aller Couleur und das Werbevideo auf YouTube auf dem ich Gesangsstimmen a la Whitney Houston und atemberaubende Bühnenchöre zu hören bekomme, haben meine Neugierde geweckt. Aber ich will mich nicht zufrieden geben, mit den Infos und den Bildern, die ich auf deren Internetseite angeboten bekomme. Ich begebe mich an den Ort des am 23.Mai stattfindenden Spektakels und sehe schon die jugendlichen Akteure voller Freude und Elan auf dem Gelände herumturnen.

Fotostrecke: „Verliebt in Babylon…ein Großstadt-Musical”

Ich werde herzlich willkommen geheißen und man weist mir einen Platz auf der Zuschauertribüne zu. Ich bekomme Galaktisches geboten. Der von den jungen Kehlen im Chor herausgeschmetterte Gesang, begleitet von einem großartigem Orchestra – der entgegen meinen Erwartungen tatsächlich live spielt -, hört sich noch besser an, als der aus dem Werbevideo. Eine Gänsehaut kriecht über meinen Rücken. Ich fasse mir meinen Mut zusammen und spreche eine der vielen farbenfrohen Gestalten an, und erfahre ein wenig mehr über „Verliebt in Babylon“.

Dieses Musical geht ums Verlieben. Es treffen Jugendliche unterschiedlichster Herkunft aufeinander, die ihre Gefühle auf ihre ganz persönliche Art zum Ausdruck bringen. In dem Musical wird sich alles in Wort, Musik und Gesang wiederspiegeln. Aber es ist kein sozialkritisches Drama, sondern eine mit großem Vergnügen vom bunten (Geschlechter-)Kampf gespielte Geschichte. In dem Musical ist der Herzverwirrung keine Grenze gesetzt.
Auch zwei der aufstrebenden Hauptdarstellerinnen verlieben sich in dem Musical ganz kräftigt ineinander. Im Gespräch mit den beiden jungen und exotischen Akteurinnen Scarlet Arabella Beauty Drawert und Jessica Deluca will ich mehr herausfinden.

Was erwartet dem Zuschauer von dem Musical „Verliebt in Babylon“?

Scarlet Arabella Beauty: Den Zuschauer erwartet ein buntes, spannendes und actionreiches Musical mit tollen Musikern, die eine super live Atmosphäre entzaubern und eine Vielfalt an Kulturen, die für eine gewisse Internationalität sorgen . Einen „Culture Clash“. Aber im Mittelpunkt steht die Freude junger Menschen, die ehrlich mit ihren Gefühlen umgehen und es durch Gesang zum Ausdruck bringen.

Wie läuft ein Casting eines solchen Musicals ab. Muss man sich das so vorstellen, wie bei „Deutschland sucht den Superstar“ mit Dieter Bohlen?

Scarlet Arabella Beauty: Ganz und gar nicht. Die Jury war einfach großartig. Die Jury bestand aus dem Regisseur, dem Komponisten und der Autorin, die von vorneherein ehrlich, offen und diplomatisch mit uns gesprochen haben. Man wurde eingeladen, dann wir haben vorgesungen und vorgesprochen. Danach wurde entschieden, wer zu welcher Rolle passt.

Jessica Deluca: Beim Casting haben wir auch Gedichte und Gesang in unserer Muttersprache vorgetragen. Die Macher des Musicals haben uns gleich zu Beginn klar gemacht, dass wir hier die Möglichkeit zur vollen individuellen Entfaltung haben, und uns nicht verstecken brauchen.

Ist man mit einem Namen wie „Scarlet Arabella Beauty“ nicht fast schon prädestiniert Schauspielerin zu werden?

Scarlet Arabella Beauty: Natürlich bin ich froh, mir nicht einen Künstlernamen suchen zu müssen. Aber das ist nicht der Grund, warum ich Schauspielerin werden möchte. Ich liebe einfach den Gesang und das Theater – und das schon von frühester Kindheit an.

Was kannst du den jungen Lesern, die eine Schauspiel- oder Gesangskarriere anstreben, für die Zukunft mitgeben?

Scarlet Arabella Beauty: Der Glaube an sich ist das Wichtigste. Sich von niemandem einreden lassen, es fehle an Talent. Immer fest am Ball bleiben.

Interview: JMH-Reporter v. Dreden

Die Premiere findet am 23.Mai, 19:30 Uhr, im Kampnagel K6 statt.
Weitere Vorstellungen:24., 27. und 28 Mai jeweils 19:30


www.verliebtinbabylon.jimdo.com

Advertisements

2 Responses to Verliebt in Babylon…ein Großstadt-Musical – am 23.Mai, 19:30 Uhr, im Kampnagel K6

  1. Vielen Dank für die netten Worte!
    Wir kommen wieder (19.-21. Feb 09, wieder auf Kampnagel (K6)) Diesmal gibt es auch schülervorstellungen, Donnerstag 19. und Freitag 20. jeweils um 10h. Also: Klassenlehrer einpacken und los geht’s!

    Peter McMahon,
    Regisseur,
    Verliebt in Babylon

  2. […] Verliebt in Babylon…ein Großstadt-Musical – am 23.Mai, 19:30 Uhr, im Kampnagel K6 » […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: